VIEL WIND UM NICHTS?

Zuletzt hieß es, dass die Chora-Kirche, genau wie die Hagia-Sophia von einem Museum in ein Moschee umgewandelt wurde. Eine Freundin vor Ort, deutsche Journalistin, berichtet:
“Der Chora-Komplex wird derzeit noch als Museum betrieben und mir wurde dort gesagt, dass niemand weiß, ob und wann sich das ändern würde. Hoffen wir auf einen Akt der politischen Machtdemonstration. Die innere Dekoration umfasst Mosaik und Fresken aus der Zeit der Paläologen Renaissance im 14 Jahrhundert. Viele Farben und ein anschaulicherer Stil, um die Merkmale der Figuren bezüglich der strengen Ikonographieregeln der byzantinischen Kunst zu malen, sind typisch und die Einbeziehung zeitgenössischer Figuren in die Zusammensetzung der sakralen Themen. Sie wurden hauptsächlich im 14 Jahrhundert gemacht, hundert Jahre später begann die italienische Renaissance zu blühen. Wenn wir daran denken, dass auch Fatih, der Eroberer, 1480 Gentile Bellini eingestellt hat, um sein Porträt zu machen, sehen wir die Auslöser und die Konkurrenz zwischen den Herrschenden der Religion während dieser Jahrhunderte. Heute geht das tragischerweise weiter. Während die Hagia Sophia und das Chora-Museum kürzlich durch das Präsidialerlass in Moscheen umgewandelt wurden, kaufte die Gemeinde Istanbul, die von der oppositionellen republikanischen Partei regiert wurde, ein Porträt von Fatih, dem Eroberer, der von Gentile Bellini, für 770.000 Sterling bei einer Auktion in London. Eine verrückte Welt.”
Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …