“Die EU tagt wegen der Türkei”

Wie bei vielen Meldungen in den türkischen Medien, wird der Eindruck erweckt, dass die EU nur die Reisewarnung wegen der Türkei abzuhandeln hätte. Aus diesem Grund habe ich die Original-Überschrift der Wirtschaftszeitung Dünya übernommen.

Heute kommen die Außenminister der EU in Brüssel zusammen. Laut der Überschrift, tagen sie wegen der Türkei. Im ersten Satz heißt es: Borrell: “Die Beziehungen der Türkei und der EU gehen durch eine schwierige Phase. Ich denke, dass wir in diesem Zusammenhang heiß diskutieren werden.”

Im weiteren Text erfährt man, dass die EU eigentlich gar nicht wegen der Türkei tagt. Denn Borell hat gesagt, dass vorrangig Südamerika abgehandelt wird, wo Covid19 nach den USA am stärksten grassiert. Die Türkei würde einer der wichtigen Punkte auf der Agenda sein.

Im Weiteren sollen Afrika und Libyen genauso abgehandelt werden, wie der Dialog Belgrad-Pristina. Auch soll über die Entwicklungen in Hong-Kong gesprochen werden. Jetzt möchte man wissen, ob der gute Joseph Borell, der übrigens Hoher Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik ist, die Türkei mit erwähnt hat, weil ihn ein türkischer Journalist fragte, oder ob tatsächlich gesondert über die Türkei gesprochen wird.

Ihr seht, in der Türkei spielt man derzeit wieder umso stärker mit der Meinungsbildung, in Zusammenhang mit der EU. Das passiert immer dann, wenn es auf  die Wahlen zugeht, wo die doch eigentlich erst 2023 wieder anstehen.

Quelle

KALTSTART X schon gelesen?

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …