Die Türkei ist eigentlich wg. Erdogan zum Corona-Risikogebiet erklärt worden

18 Jahre lang nutzte Erdogan die Gunst der Stunde und machte Ärger, erpresste und bekam von der Bundesregierung un der EU immer das, was er haben wollte, ganz oder teilweise. Machtlos, ohne Druckmittel gegen ihn, musste man immer alles schlucken. Dank Corona, gibt es jetzt erstmalig ein Druckmittel gegen ihn: Deutsche Touristen! Da die Importe die Exportumsätze fressen, hat die Türkei eine einzige Devisenquelle: Den Tourismus. Eigentlich ist die deutsche Seite so überrascht, dass sie solch ein Druckmittel vergessen hat, für die widerrechtlich Inhaftierten einzusetzen und überhaupt etwas zu fordern.

Nun gut, in der Türkei mag es mit den Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus etwas chaotischer zugegangen sein, dass z.B. die eine Altersgruppe auf die Straße konnte, die andere nicht. In einigen Städten Maskenpflicht ist, in anderen nicht.

So ganz genau weiß man weder in der Türkei, noch anderswo, wie die Zahl der Infizierten ist. Schließlich werden nicht alle Bürger getestet. Zu Corona möchte ich mich nicht äußern. Die Türkei ist mit 129 anderen Ländern zum Risikogebiet erklärt worden.

Dabei können die Türkei-Liebhaber, -Residenten und Türkeistämmige, sehr viele davon, sich nicht davon abhalten, hinzufliegen. Die Maschinen sind, zumindest die Sitze, die belegt werden dürfen, ausgebucht. Auch sind sehr viele mit dem PKW unterwegs. Fast jeder Grenzübertritt wird, wie damals in der AOL Werbung mit Boris Becker’s „Ich bin drin!“, per Foto verkündet.

Da wir über die Sozialen Medien nur die verfolgen, die mit den wenigen Fliegern in die Türkei fliegen, entsteht bei manchem der falsche Eindruck. Eigentlich hat die Masse den Türkei Urlaub für dieses Jahr abgeschrieben. Gestern schreibt der Kolumnist Feyzi Acikalin in der Cumhuriyet Zeitung, dass auf einem Küstenstreifen von 60 km. rechts und links von Alanya gerade mal 5 Hotels geöffnet haben. Die Hotels, gehen von den Betreibern an die Eigner über, die Ladenbetreiber, die aus vielen Teilen der Türkei nach Alanya gekommen sind, ziehen weg. In die Stadt wären viele Geldverleiher gekommen, sagt er, wie in den 90er Jahren.

Eine Prämiere! Man hat endlich ein Druckmittel gegen Erdogan: Deutsche Touristen

Wenn wir jetzt wieder darauf zurückkommen, dass die Bundesregierung die Türkei zum Corona-Risikogebiet erklärt, kann man damit nicht einverstanden sein, wenn man sieht, wo man überall hinreisen kann. Italien z.B. war ein Epizentrum vom Coronavirus. Da darf man hin und in die Türkei nicht.

Ich kann den Hoteliers und allen mit Tourismusbefassten in der Türkei zurufen: „Macht Druck auf Erdogan!“ Ich weiß, wird zwar nichts bringen, aber er ist der Grund, warum die Türkei zum Risikogebiet erklärt wurde.

Erdogan, alias Corona-Pandemie

Er soll mal zuerst all die politischen Gefangenen freilassen und der Bundesregierung 24 Stunden Zeit geben, sich zu sammeln und Ihr werdet sehen, es funktioniert. Das Coronavirus wird die Türkei augenblicklich verlassen haben und zurück wird nur die Erdogan-Pandemie bleiben. Natürlich ist es utopisch, so etwas zu fordern, denn die gemeinten Andersdenkenden, auch die mit dem gesunden Menschenverstand genannt, dürfen nicht raus, denn es würde nicht lange dauern und er wäre weg vom Fenster. Bloß kein Gegenwind!

In den Begründungen der Bundesregierung wird der Name Erdogan durch Corona-Pandemie ersetzt

Unter diesen Umständen, dass die Menschen widerrechtlich und unschuldig in den Gefängnissen schmoren und nicht zu vergessen die Hunderttausende von Menschen, die auf das Abstellgleis des Lebens geschickt wurden und keine Anstellung mehr finden, weil sie unter Terrorverdacht stehen, finde ich Klasse, wie die Bundesregierung das macht. Deutschland und die EU haben sonst keinerlei Möglichkeiten, Druck auf Erdogan zu üben. Dass er die ehemaligen Flüchtlinge, die jetzigen Migranten aus der Türkei nicht wieder an die EU-Grenzen karrt, hat einzig den Grund darin, dass die Touristenfrage derzeit vordergründig zu behandeln ist.

Die derzeitige Tourismus-Misere in der Türkei ist nicht von der Bundesregierung verschuldet, sondern von Erdogan. Vielleicht wird der Inhalt des Beitrages schon bald nicht mehr aktuell sein, denn gestern erkannte das RKI auf einmal das Zählverfahren der Türkei bei der Coronapandemie an.

Hast Du schon mein Buch? www.go2tr.de/produkt/kaltstart/

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …