Was passiert, wenn ein Alleinherrscher aus der Übung kommt?

Wenn du auch nicht gerne Bedienungsanleitungen liest, kennst du das sicher auch. Du musst an deinem Computer etwas erledigen, du weißt, dass dieses locker möglich ist, wenn du denn nur wüsstest, wie. Jemand der das gut kann zeigt dir dann, wie es geht. Dann passiert es, dass du diese Funktion lange Zeit nicht mehr benutzt und schon weißt du nicht mehr, wie das noch ging.

In einer ähnlichen Situation befindet sich derzeit Erdogan der Prächtige. Seit einigen Wochen hat er die EU und Deutschland nicht mehr erpresst, denn schließlich waren alle mit COVID-19 befasst, hätte er einen Versuch gestartet, hätte sich kaum jemand darum geschert. Da haben wir den Salat. COVID-19 scheint sich zu verabschieden und er stellt fest, dass er aus der Übung gekommen ist. Sollte er vielleicht in Syrien einmarschieren? Doch Moment mal, er ist ja schon dort einmarschiert. Stimmt, die türkischen Soldaten sind immer noch da, total vergessen gehabt. Das mit, Migranten an die griechisch-türkische Grenze schicken, hatte funktioniert und einiges an Euros wurden der Türkei versprochen. Ob das nochmal zieht? Oder geht es im Trubel um COVID-19 unter? Was tun?

 Die Gedanken ausgedruckt: 😉

Die Gedanken des Alleinherrschers habe ich hier ausgedruckt: „Die türkische Industrielandschaft ist mittlerweile breit aufgestellt, außerdem sind über 50.000 Unternehmen mit ausländischem Kapital in der Türkei, okay, über die Hälfte von denen sind inaktiv und von Deutschtürken gegründet, aber das weist die Statistik nicht aus und außerdem, die Hälfte ist auch viel, wenn man bedenkt, was für namhafte Unternehmen dabei sind. Dann die geopolitisch und strategisch wichtige Lage, so ein Land lässt die internationale Gemeinschaft schon nicht untergehen. Oder doch? Vielleicht um zu zeigen, dass sie dazu in der Lage wären? Möglich ist alles. Verdammt! Abwarten und Tee trinken wäre die eine Variante, nur dafür ist auch kein Geld da. Nun gut, die Türkische Lira wird in drei Schichten gedruckt, doch was ist mit den Devisen? Wo sollen die vielen Devisen herkommen, wo doch Hunderte von Milliarden USD an Devisenschulden zu bedienen sind.

Überhaupt, dass diese niemand laut zurückverlangt zeigt doch, dass die internationale Gemeinschaft der Türkei gut gesonnen ist. Dennoch, auch wenn wir uns keinen Kopf machen um die Schulden zu bedienen, wie sollen wir importieren, wo wir doch komplett abhängig sind vom Ausland. Wie mir meine Berater berichten, ist die deutsche Regierung kräftig dabei Gelder zu verteilen. Daran sollten wir auch partizipieren. “Soforthilfe Türkei” von den Deutschtürken haben wir auch nicht bekommen. Es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn wir von den Milliarden von Euro, die die deutsche Regierung verteilt, nichts abbekämen.Der Bundespräsident  der Bundesrepublik Deutschland hat uns noch letzte Woche zum Ramadan-Fest gratuliert und vergessen den Christen zu Pfingsten zu gratulieren. Zeigt das nicht, wie nahe wir uns stehen? Ich sollte vielleicht die Einreise in die Türkei ermöglichen, dass ich einige Deutsche unter Spionageverdacht oder Gründung einer Terrororganisation verhaften kann? Da sind doch einige Ex-SPD’ler in unseren Reihen, die sollte ich mal fragen, was ich anstellen kann.“

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …