USD wieder unter 7 TL – Geht es aufwärts mit der türkischen Wirtschaft?

Gegenüber dem USD hat sich die türkische Lira erholt und das Volk fragt sich: „Erholt sich die türkische Wirtschaft, oder warum ist das so?“ Die Regierungsmitglieder kommunizieren, dass die türkische Wirtschaft die schwierige Phase hinter sich gelassen hätte. Wie das?

Die Realität ist eine andere, denn der USD steht weltweit unter Druck, zumal die FED ein Nullzinspolitik nicht akzeptiert und erwartet, dass sich die amerikanische Wirtschaft lange Zeit brauchen wird sich zu erholen. Da der Konsum in der Türkei, auch ohne Corona schon seit Monaten, bald über ein Jahr im Keller ist, kann man die Entwicklung des USD’s nicht mit der türkischen Wirtschaft in Verbindung gebracht werden.

Interessant ist, wie schnell man sich an die hohen Kurse gewöhnt. 1 USD gleich 7,24 TL, wie in der letzten Woche, ist ein enorm hoher Wert gewesen, aber die 6,96 TL von heute (14.05.2020) sind nicht minder schmerzvoll. Dieser Tage vergessen wir, dass sogar 6,00 – 5,00 TL und sogar 4 TL noch hoch wären.

Im Mai sind die Arbeitslosenzahlen mit 13,6% verkündet worden. Das ist aber die Arbeitslosenquote vom Februar. Wie es heute, im Monat Mai um die türkische Wirtschaft steht, zumindest anhand der offiziellen Arbeitslosenzahlen, wird man erst im August erfahren.

Heute Nachmittag wird die türkische Zentralbank die aktuellen Zahlen über Geldflüsse und -Bestand mitteilen. Mal schauen, was sie uns erzählen werden.

500 TL Höchstgrenze der Busticketpreise

Wegen den Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus dürften die Fernreisebusse der Türkei nur wenig Gäste befördern. Das soll die Preise in die Höhe getrieben haben, dass manche Reisen bis zu 1.000 TL kosteten. Jetzt wurde bei Reisen bis zu 2.000 km ein Höchstpreis von 500 TL festgelegt. Auch dürfen die Reisen 100-115 km nicht über 100 TL kosten.

Milchüberschuss

Die türkischen Privathaushalte haben 40% mehr Milch verbraucht, wie vor den Corona-Maßnahmen. Dafür hat der Ausfall der Coffee-Shops, Restaurants und der Gastronomie allgemein, wie weltweit, auch in der Türkei dafür gesorgt, dass die Milchindustrie nicht weiß, wohin mit dem überschüssigen Milch?

In den USA wird es weggeschüttet. Die türkischen Produzenten sollen auf Butter und sonstige Produkte umgestiegen sein. Interessant ist auch die Information, dass man Milch derzeit B2B mit 120 Tagen Ziel verkauft, teilte der Verband der Milchproduzenten mit. Also wie weltweit, Probleme an allen Fronten.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …