“Die IMF ist nicht auf unserer Tagesordnung.”

Der Spruch ist vom Schwiegersohn und Finanzminister Albayrak. Er hat unterstrichen, dass die Türkei aus eigener Kraft auf die Beine kommen wird. Wo die Kraft herkommen soll, sagte er eigentlich zwischen den Zeilen.

“IMF diye bir gündemimiz yok” bedeutet: “Die IWF ist nicht auf unseren Tagesordnung.” Den türkischen Text habe ich unten ebenfalls beigefügt, weil er verdeckt sagt, das die Hilfe bzw. die Gelder von der IWF kommen werden.

Er sagt: “Beim letzten G20 Gipfel hat der IMF (IWF) Präsident die Lage mit den G20 Führern erörtert. Er sagte, dass die Weltwirtschaft schrumpfe, worauf seine Organisation mit neuen Krediten reagieren würde. Natürlich werden die IWF, die Weltbank und die Organisationen der G20 Länder ihre Verantwortlichkeiten, die sie haben, erfüllen, aber die Türkei hat die IWF derzeit nicht auf der Tagesordnung.”

Eigentlich sagt er: “Wir werden nicht verlangen, aber die IWF, oder die Weltbank, oder irgendwer wird uns schon helfen!”

Wer nicht genau hinhört, wird nur erfahren, dass die Türkei so stark ist, dass sie ohne die Gelder der IWF auskommen kann. Er baut aber vor und drückt sich so aus, als würde die Türkei nichts verlangen, aber die anderen werden geben wollen. Dann sagt die Türkei natürlich nicht “Nein!”.

Dabei muss man wissen, dass nur die IWF helfen kann, denn nur dieser hat die Beträge (die Türkei müsste sofort mind. 200 Mrd. EUR aufnehmen) und die Strukturen, den Rückfluss der Gelder geregelt zu kontrollieren.

Gestern telefoniere ich mit einem Boutique-Besitzer Freund in Alanya. Er zahlt für die Sommersaison 75.000 EUR (ca. 555.000 TL) Miete. Als er von den Kredithilfen mit Staatsgarantie hörte, rannte er zur Bank. Laut Ankündigung dürfte er 150.000 TL beantragen, was er auch tat. Sofort wurden ihm 100.000 TL Kredit bewilligt. Seitdem hat er das Schreiben, aber kein Geld, weil keins da ist. Zum Glück hat er gegenüber dem Vermieter den längeren Hebel. Ende offen!

Übrigens rechnet er schon Mitte Juni mit den ersten Touristen, hauptsächlich aus Russland. Nun gut, ich habe ihm in dem Glauben gelassen, dass das klappen könnte.

In eigener Sache! Bei einigen der Beiträge wird es, wie woanders auch üblich, Paywalls geben. Wer weiterlesen möchte wird dafür eine monatlichen oder jährlichen Patenschaftsbeitrag leisten und bekommt dann für alle Artikel die Freischaltung für den gewählten Zeitrahmen.

Es werden nicht alle Beiträge, wie z.B. dieser hier, einen Paywall haben. Es ist ein Versuch zu schauen, ob es so funktionieren kann. Mein Deutsch wird dadurch nicht besser, aber vieles andere. 1 Monat oder 1 Jahr, es steht dir frei. Dieser Beitrag hier ist mit Paywall: “Wie ich die deutsche Bundesbank bei einem Produktverkauf ins Boot holte” Vielen Dank! ARD

“Böyle bir gündemimiz yok. IMF diye bir gündemimiz yok. Geçen G20 Zirvesi’nde IMF Başkanının, bütün G20 liderleriyle birtakım değerlendirmeleri oldu. Dünya ekonomisinde bir daralmanın olacağını ve bu konuda adım atmaya hazır olduğunu yeni krediler açmaya hazır olduğunu orada ifade etti. Küresel ekonominin toparlanmasına katkı anlamında IMF, Dünya Bankası, G20 ülkeleri uluslararası kurum ve kuruluşlar hem de ülkeler tabii üzerlerine düşen görevlerini yerine getirecekler. Ama Türkiye’nin IMF ile bir anlaşma yapmak gibi bir şey gündeminde yok.”

https://www.dunya.com/ekonomi/kisa-calismaya-200-bin-firma-basvurdu-haberi-467522

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …