“[…] Gebt nicht einmal 20 TL aus!”

„Die große Krise kommt, lasst es, Häuser und Autos zu kaufen, gebt nicht einmal 20 TL aus.“ Das schreibt Dr. Ahmet Rıfat Güzey, der als Dozent zum Lehrerkollegium der Kastamonu-Universität gehört:

„Das habe ich des Öfteren wiederholt. Viele Freund sagte, dass einige die Gunst der Stunde nutzten und Immobilien kauften. Klar können sie Immobilien kaufen, nur wie verdienen diese Personen ihr Geld, muss man fragen. Wer Geld hat, soll mit dem eigenen Geld machen, was er will. Das Problem ist aber, wenn Personen Kredite aufnehmen, um günstige Immobilien damit zu kaufen. Der alte Wirtschaftsminister hat sogar gewarnt und gesagt, dass die Menschen vor dem großen Sturm die Dächer renovieren lassen sollten und keine Immobilien kaufen. Damit meinte er, dass die Gemeinten ihre Kredite auf null stellen sollten, bevor die große Krise kommt. Die Türkei steht vor ganz schlimmen Zeiten. Die Industrie bricht auseinander. Nach der Pandemie wird die Arbeitslosigkeit wahrscheinlich offiziell über 20% sein. Was bis jetzt betrieben wurde, war nur eine Illusion. Jetzt ist Ende! Ab jetzt wird man der Realität in die Auge schauen müssen. Die FED und die IWF verschenken Gelder, damit die schwachen Länder auf die Beine kommen und die Situation gut überstehen. Unsere Führung hat sie aber alle vergrault. Wir bekommen nichts ab. Die Krankenhäuser im Wert von 11,2 Milliarden USD sind genauso mit Hypotheken belastet, wie sonstige Werte, für die England die Hand drüber hält. Es sind 95 Mrd. USD Staatsgarantien, die für England blockiert sind. Ein Land, das sich alleine genügen könnte, hat alles was einen Wert darstellt, als Hypothek hergeben müssen. Geht der USD über die 7 TL Grenze, wird das auf dem Inlandmarkt einen Schockeffekt bewirken, mit dem Ergebnis, dass in ca. zwei Monaten alles explosionsartig teurer werden wird. Statt zu produzieren, eine immer mehr importierende Türkei wird vor den bitteren Realitäten stehen. Deshalb sage ich nochmals, gebt die 20 TL die ihr in der Tasche habt, sogar die eine Lira, nicht unüberlegt aus und spart das Geld. Die USA ist in den vergangenen Jahren gewachsen, mit dem Ergebnis, dass die Dollars als heißes Kapital in die Türkei flossen. Diese Gelder haben die Türken als Kredit aufgenommen und damit  gebaut. Jetzt stehen sie als Beton da. Auch Bulgarien, Polen, wie auch Indien haben diese Art Kredite bekommen und haben in ihre Produktion investiert. Wir haben Wohnungen und viele EKZ’s damit gebaut. Jetzt verlangt die USA diese Gelder zurück. Wie soll man zurückzahlen? Es ist überhaupt kein Geld da! Häuser, die 100.000 wert waren, sind für 500.000 verkauft worden. Die Differenzbeträge gingen für die Zinsen drauf, oder man hat damit noch mehr gebaut.

Jetzt ist die Zeit der Abrechnung gekommen. Über 10% Arbeitslosigkeit und über 25% junges Volk, das  noch nicht im Arbeitskreislauf ist. Wie sollen jetzt die Kredite zurückgezahlt werden?

Ersin Özince (Erkl.: Er ist Privatbanker und in den Leitungen von vielen Banken gewesen) hat gewarnt: „Hört damit auf, dieses Land braucht keine neuen Bauten, investiert in die Produktion!“ Wer hat auf ihn gehört? Niemand!

Die Regierung hat viele Hilfspakete und Programme in die Wege geleitet, die allesamt das Bauen betreffen. Also weiterhin auf dem falschen Weg unterwegs. Die Regierung muss endlich eines verstehen: Die Phase der horrenden Gewinne ist vorbei! Die Bauten haben das Land in den Abgrund getrieben. Wir importieren alles von Stroh bis Fleisch, haben aber Einkaufszentren. Plastik ist geduldig. Wir essen und trinken für teures Geld auf Pump und zahlen per Kreditkarte. […] Allah möge uns helfen. Die Tage, wo wir Hilfe benötigen werden, sind schon da. Ich möchte es nicht verschreien, aber nichts wird mehr so sein, wie im Februar und März 2020.“

Beitrag u. Foto: Facebook

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …