Erdogan und Putin treffen sich heute in Sotschi – Wie viele Minuten sind 60 Minuten/Brutto, in netto?

Heute kommen Erdogan und Putin in Sotschi zusammen. Die Russen haben für das Treffen eine Stunde/Brutto anberaumt. Also stellt das Problem auf der russischen Seite keines dar. Wisst Ihr was von dieser Stunde übrig bleibt, wenn man hin und her übersetzen muss?

Erdogan: ‘Nasılsın meslektaşım?’ (Hallo Kollega).

Der Übersetzer zu Putin: ‘Как коллега?’

Putin: ‘Спасибо а ты как?’ (Danke, wie geht es dir?’)

Der Übersetzer zu Erdogan: ‘Ben iyiyim, siz nasılsınız?’

Erdogan zum Übersetzer: ‘Bilmiyormu durumumu? Suriye de bataklığa saplandık kaldık.’ (Als ob er nicht wüsste. Wir stecken im Sumpf von Syrien fest.)

Der Übersetzer zu Putin: ‘Разве он этого не знает? Мы застряли в болоте в Сирии.”

Putin: ‘Ha ha ha!’

Der Übersetzer zu Erdogan: ‘Çok üzüldüm.’ (‘Das macht mich sehr traurig.)

[…]

Am Ende wird Putin Erdogan sagen, was er gefälligst tun und lassen sollte und Tschüss! Die türkische Bevölkerung verlangt dabei eine Entschuldigung für die vielen Toten türkischen Soldaten, deren genaue Zahl der türkischen Öffentlichkeit nicht einmal bekanntgegeben wurden und um ein vielfaches höher ist, wie man aus gewissen Militärquellen weiß. Auch soll Russland die Angehörigen der Toten finanziell entschädigen. Natürlich wird Erdogan all das nicht zur Sprache bringen können. Er kann nur hoffen, dass die Aktion in Syrien der Türkei nicht noch mehr Schaden zufügt. Genauso, wie die Türkei Deutschland in der Hand hat, so hat Russland die Türkei in der Hand. Keine türkische Produkte mehr importieren und die Agrarindustrie der Türkei wäre wieder am Boden, oder keine russischen Touristen mehr schicken, oder keinen russischen Weizen mehr liefern… Druckmittel zuhauf!

Russland kann das locker machen, weil Russen kaum Investitionen in der Türkei haben. So brauchen sie keine Gegenmaßnahmen fürchten.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …