Egal ob Deutschland oder die Türkei – Aus Humor wird Tumor

Meine Kolumne aus dem TAGESSPIEGEL von heute. Weltspiegel, Rubrik: Einmal hingeschaut. Ahmet Refii Dener nimmt traurig Abschied von der Situationskomik.

Situationskomik war gestern, heutzutage musst du deinen Gegenüber richtig taxieren. Lacht er, oder schlägt er direkt zu? Für mich war die Türkei die ideale Bühne. Ein Geschichtenerzähler, der nicht aufhört zu erzählen, weil er viel gesehen und erlebt hat, der gerne lacht und die Menschen in seiner Nähe zum Lachen bringt und dabei aufblüht.

Der Unterschied zwischen dem nativ Deutschen und dem naiven Türken (nicht verschrieben) war „früher“ nicht unerheblich, für mich zumindest. Der Türke hatte alle Male mehr Esprit als der Deutsche. Während ich in Deutschland nach einer Wortspielerei (zumal als einer mit Migrationshintergrund) die Pointe aufzeichnen musste, um sie zu erklären, hatte der Türke mich schon gekontert. Wie habe ich das geliebt!

Heute allerdings ist der Türke abgestumpft und hat nichts mehr zu lachen. 18 Jahre der Ära von Erdogan dem Prächtigen haben den glühenden Türken zu einem lieblosen, ja manchmal böswilligen Klotz gemacht.

Für mich ist die Lage viel komplizierter geworden. Situationskomik entsteht aus der Situation und sollte sofort angewandt werden. Mittlerweile ist das nicht mehr möglich. Möchte man Situationskomik erzeugen, muss dies von langer Hand geplant werden. Zunächst muss ich mir Zeit nehmen und meinen Gegenüber taxieren. Der Schnäuzer den er trägt, trägt er ihn weil Brad Pitt neuerdings auch einen trägt, oder ist das ein sogenannter Drecksschnäuzer? Schon muss ich überlegen, ob ich die neue Wortschöpfung an dieser Stelle bringen kann. So einen Drecksschnäuzer tragen nämlich die AKP-Anhimmler, die nicht einmal ihrem Onkel trauen würden, aber einen gewissen Herrn Erdogan anhimmeln und meinen, ihn in jeder Lebenslage – ohne zu wissen, worum es geht – verteidigen zu müssen. Eigentlich gibt es nichts zu verteidigen, aber diese Menschen gehen in Verteidigungshaltung und siehe da, da ist auch der Drecksschnäuzer, der durch ein Drecksdreitagebart ersetzt werden kann.

Wenn der Humor zu einem bösartigen Tumor geworden ist, weißt du Bescheid. Du schweigst. Es gibt schon lange nichts mehr zu lachen in der Türkei.

Obwohl die Gründe andere sind, sieht es in Good old Germany nicht anders aus. Hier lief man schon immer mit dem Humortumor rum, nur heute kann das böse enden. Auch hier musst du mittlerweile genau überlegen, was du sagst und wie du es sagst, damit du am Ende nicht in einer Schublade landest. Dann heißt es: Ene, mene, meck und du bist weg! Ahmet Refii Dener

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …