Die Hungerlöhne für 2020 wurden festgelegt

Die Haushalte in der Türkei können ein Lied davon singen. Die Inflation dürfte gelebt und gefühlt bei über fünfzig Prozent liegen, dennoch hat man es kurz vor Aushandlung des Mindestlohnes für 2020 wieder einmal schön gerechnet. So deckt die Steigerung des Mindestlohnes sogar die Inflation ab, hat es den Anschein.

Der Mindestlohn erfuhr auf den Nettobetrag eine Steigerung von nur 15,03% und betrifft 7 Millionen Menschen, die auf Papiere arbeiten, direkt. Sicher werden nochmal so viele, basierend auf den Mindestlohn schwarz arbeiten. Alleine über eine Million Ausländer arbeiten in der Türkei schwarz. Laut Türkstat arbeiteten 33% der Erwerbstätigen ohne soziale Absicherung unangemeldet.

Der Mindestlohn beträgt netto 2.324 TL. Die Armutsgrenze betrug im November für eine vierköpfige Familie 6.849 TL.

Ich glaube, wenn man diese beiden Zahlen kennt, ist jeder Kommentar überflüssig.

Für die, die in der Türkei geschäftliches vorhaben: Mit dem Arbeitgeberanteil kostet die Arbeitskraft, der zum Mindestlohn arbeitet 3.458,03 TL. (ca. 530 EUR) im Monat.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …