Die türkischen Exporte erzielen 1,50 USD/Kilo

Die Wirtschaftszahlen fliegen dieser Tage in der Türkei durch die Luft. Die meisten sollen für Schönwetter sorgen, wie die Inflationsrate und geben die Realitäten nicht wieder. Wenn man ins Detail geht, entdeckt man auch Zahlen, die Aussagekraft haben. So bringen die Exporte der Türkei pro Kilo 1,50 USD ein. Das hört sich schon, ohne einen Vergleichswert zu haben, sehr niedrig an. Die Zahl kann man nicht beschönigen, zumal bekannt ist, wie viel Kilo mit welchem Exportumsatz realisiert wurde. Schaut man auf die Importe, so wird man erschlagen. Die Türkei zahlt pro Kilo Importe satte 700 USD. Das sind dann High-Tech, Maschinen und Anlagen-Importe.

Nach Adam Riese muss die Türkei somit, um bildlich darzustellen, für einen 20 Tonner LKW, 14.000.000 USD Gesamtwert an Importen, 466 zwanzig Tonner LKW’s (30.000 USD Wert) voll an Ladung exportieren. Ich glaube, dass zeigt die Situation ziemlich eindeutig. Wer keine Waren mit Mehrwert produzieren kann und alles über den Preis verkauft, wird immer mit diesem Zustand leben müssen. Auf der Stelle treten, während die Konkurrenten wegziehen.

Quelle u.a.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …