Der Ökonom weigert sich die Zahlen zu kommentieren und nimmt sich das Leben

Gerne würde ich hier die neuen Inflationszahlen vermelden, jedoch ist alles zu verworren, dass man sich da nicht traut sich ranzuwagen. Manche Medien haben es so verstanden, dass die Inflationsrate 8,55% beträgt, die anderen sprechen von einem 12 Monatsdurchschnitt von 16,8%. Spielt aber insofern keine Rolle, weil die Allgemeinheit aus dem letzten Loch pfeift und die Preise ständig steigen.

Die Inflation sinkt enorm und parallel steigen die Lebenshaltungskosten steigen unaufhaltsam. Ein Zustand, bei dem sich der Ökonom das Leben nimmt.

Während sich einige wegen der niedrigen Inflation feiern, wird auf der anderen Seite verkündet, dass die Obst- und Gemüsepreise in den kommenden fünf Monaten steigen werden. Hier der Link dazu.

FOCUS unterstützt mit Positivmeldungen weiterhin Erdogan und vermeldet ein “Dreijahrestief bei der Inflation” als Überschrift. Auch wenn im Text auf die möglichen Risiken, dass alles kippen kann hingewiesen wird, dürfen wir nicht vergessen, dass die meisten nur die Überschrift lesen.

Ich füge hier zwei Links, aus dem Ihr die Zahlen entnehmen könnt.

https://www.dunya.com/ekonomi/yillik-enflasyon-yuzde-855-artti-haberi-456339

https://www.sabah.com.tr/apara/haberler/2019/11/04/son-dakika-haberi-ekim-ayi-enflasyon-rakamlari-aciklandi

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …