DIE OPERATION FRIEDENSQUELLE HAT BIS HEUTE FOLGENDES ERREICHT:

■Die Bevölkerung der Türkei hat den Einmarsch zu akzeptieren und tut das auch. Andere Meinungen sind nicht erlaubt und sind unter Strafandrohung zu verfolgen.
■Das Volk ist geblendet und hinterfragt nicht, was hinter der Grenze, in Syrien, zu holen gibt.
■Das Volk glaubt, dass die Armee auf Terroristenjagd ist und eigentlich gegen die USA kämpft.
■Die Mauern zwischen den Türken und Kurden sind jetzt noch dicker und höher geworden.
■Die sog. Opposition steht, bis auf die pro-kurdische HDP, hinter dem Prächtigen stramm. Wer aus der Reihe tanzen würde weiß, er würde zum logischen Staatsfeind erklärt werden. Selbst zu Friedenszeiten wird ein Schulterschluss der Sozialdemokraten mit der HDP nicht mehr möglich werden.
■Die Türkei hat sich von Westen, im besonderen von Europa abgenabelt.
■Die türkische und kurdische Community in D ist abermals von Deutschland enttäuscht. Die Türkischstämmigen deshalb, weil Deutschland bei dem willkürlichem Einmarsch in Syrien nicht hinter der Türkei stand. Die Kurden, weil Deutschland bei diesem Willkürakt nicht dagegen wirkte und Position bezog.

Es ist noch nicht verkündet worden aber, hinter den Kulissen wird für diese Woche eine große Kundgebung der Massen in Istanbul, wobei er laut brüllen, seine Macht demonstrieren und stärken wird, geplant. Hinter den Kulissen mischen außerdem die Amis mit. Am Ende wird Europa verloren haben.

Die Aufzählung oben gibt lediglich meine Meinung und Einschätzung wieder. Andere können andere Punkte für wichtiger erachten und anderer Meinung sein. ARD

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …