29. Oktober oder 15. Juli, was denn nun?

Die Türkei und die Türken haben in der Türkei und weltweit gestern die Ausrufung der Republik Türkei gefeiert. Das ist natürlich wieder einmal eine Verallgemeinerung. Einige mussten die Zähne zusammenbeißen und wenn sie mal Nettigkeiten von sich gaben, wie der Prächtige Erdogan, dann widerwillig.

Gefeiert wurde auch bei den ausländischen Vertretungen, bei Konsulaten und Botschaften der Türkei. Es gab auch Empfänge, wo die Bürger im Ausland daran teilnehmen konnten. Ich will man hinten anstellen, dass es eigentlich nichts zu feiern gibt. Zum Geburtstag gratulieren tut man, schließlich kann man an dieser Tatsache nichts ändern nur wenn man hinterfragt, was noch von der ausgerufenen Republik und den ausgegeben Zielen von damals geblieben ist, könnte es einem zum Weinen zumute werden. Kommen wir zu den Empfängen. Eine Freundin, die beim Empfang des Hamburger Generalkonsulats dabei war schreibt: “Auf die freundliche Einladung des Türkischen Generalkonsulates Hamburg hin, haben wir heute den 29. Oktober, die Republiksgründung gefeiert. Als der Generalkonsul in seiner Rede 4 mal den 15. Juli erwähnte, fragte ich mich, ob wir die Republiksgründung, oder das Putschänglicheirgendwas, was zur Machtfestigung von Erdogan diente, feierten.”

Wir schreiben den 30. Oktober. Wie geht es weiter mit der Republik Türkei?

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …