Indi bindi ücreti – Tatsächlich mit türkischer Überschrift erschienen

Über Eigenheiten türkischer Formulierungen. Mein Beitrag aus dem Tagesspiegel von heute.
Ich weiß nicht, wie es bei anderen Völkern ist, aber wenn ein Türkeistämmiger die Weltkarte vor sich hat, sucht sein Blick sofort die Türkei. Auch wenn er alleine ist, murmelt er vor sich hin und zeigt dann mit dem Finger darauf: „Da ist die Türkei!“ Ob es die Angst ist, sonst verloren zu gehen? Es gibt vielerlei unverwechselbare türkische Eigenarten. Wenn man sich schon einmal begegnet ist, küsst man sich beim nächste Mal auf die Wange. Besser: Man touchiert die Wange des anderen. Könnte auch Wangieren genannt werden. Oft kann man beobachten, dass beim Wangieren innerhalb von Sekunden-Bruchteilen die Gegend observiert wird, ob jemand zuschaut. Egal, wangiert wird auch so.

Wenn Ihr mal in der Türkei seid und es zu regnen anfängt, müsst Ihr unbedingt beobachten, wie die Türken aus ihren Häusern in den Regen gehen: Sie neigen ihren Kopf nach vorne. Ob es die Ehrfurcht vor dem Regen ist?

Es kommt schon mal vor, dass ein Bus im Verkehr den Geist aufgibt. So müssen die Fahrgäste in den nächsten Bus umsteigen. Während sie das tun, werden sie von den Fahrgästen des Busses, in den sie einsteigen, angesehen, als wären sie Aussätzige, die versuchen, einen anderen Bus für sich einzunehmen. Das Recht der Ersten bleibt bei denen, die schon da waren.

„Ich bin in 10 Minuten zurück!“ Hängt solch ein Zettel an einem Laden, ist man praktisch aufgeschmissen. Weiß jemand, ab wann die zehn Minuten losgehen? „Indi bindi ücreti“ ist der Preis für die Kurzstrecke, wenn du mit dem Sammeltaxi fährst. Übersetzt bedeutet das „Ausgestiegen-/Eingestiegenpreis“. Schön und gut, aber müsste man nicht zuerst einsteigen und dann aussteigen?

Scheckheftgepflegt oder: sauber wie ein Arzt. Leute, wir sind in Deutschland! Da ist der Ausdruck „scheckheftgepflegt“rechtlich bindend. Es handelt sich dabei um eine Beschaffenheitsvereinbarung. Was für ein Wort! Ich denke, wenn die Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, vorher mit solchen Wörtern konfrontiert werden würden, würden sie eine andere Route einschlagen und Deutschland meiden. Im türkischen sagt man stattdessen „Fahrzeug, als wäre es vom Arzt“. Also geht man davon aus, dass ein Arzt sauber ist. Schreibt der hippokratische Eid das vor? Im Türkischen hat der Spruch „Als wäre es vom Arzt“ kein Gewicht und ist nicht bindend. Stellt sich heraus, dass das Fahrzeug trotz dieser Anpreisung Mängel aufweist, war es halt ein dreckiger Arzt – entschuldigung, wir sind in Deutschland – oder eine dreckige Ärztin.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …