Flixbus in der Türkei – Die Branche wird sich noch wundern

Die Freude, dass der fast Monopolist bei Busreisen aus dem deutschen Markt in den türkischen Markt investiert, wird derzeit gefeiert in der Türkei. So ganz bewusst ist der Branche nicht, was ihnen blüht.

Flixbus ist nämlich kein Busunternehmen, sondern eine Buchungssoftware vom Feinsten. Die Firma besitzt nur einen einzigen Bus und erfüllt so die Formalie als Busunternehmen.

Durch die Übernahme von Kamil Koc, dem größten Busunternehmen der Türkei wird Flixbus fast genauso viele Fahrgäste befördern, wie in Deutschland und wird zumindest nach Fahrgastaufkommen auf einem Schlag doppelt so groß sein, wie bisher.

Was aber auf der türkischen Seite passieren wird, kann sich noch niemand vorstellen. Ich sage es euch. Derzeit gibt es 573 Busunternehmen mit 9.500 Bussen, die im Inlandverkehr eingesetzt werden. Dann gibt es noch 1.416 Busse, die bei Auslandsreisen eingesetzt werden. Das sind aktuelle Zahlen des Außenministeriums. Zwischen 2003 und 2013 machten 103 Busunternehmen dicht. In Konkurrenz gegen die Billigflieger konnten sie nicht bestehen. Seitdem sind es ca. zwei Unternehmen, die jeden Monat aufgeben. Viele Busunternehmen unterhalten noch eigene Busse, aber nicht mehr so viele wie früher.

Buseigner, fahren in der Regel als Subunternehmer für die Busunternehmen. Jetzt kommts! Steigt Flixbus mit dem neuen Buchungssystem in den Markt, wird sich die Masse der Buseigner Flixbus anschließen. Das bedeutet auch, dass die meisten, wenn auch nicht alle Busunternehmen der Türkei dicht machen werden. Die, die am Leben bleiben, werden Regional aktiv sein und evtl. Shuttledienste für die Flixbus-Haltestellen anbieten.

Die Karten werden in der gesamten Branche neu gemischt werden. Auch haben die türkischen Busunternehmen fast zehntausend Stadt- und Dorfbüros. Diese kann Flixbus unmöglich mittragen. Also wird man hier fast komplett abspecken. Siehe da, es gibt nichts zu lachen für die Branche. Wie schnell es so kommen wird wie oben beschrieben, werden wir zusammen erleben.

Die Standards in der Türkei sind höher

Wegen hoher Konkurrenz überboten sich die türkischen Busunternehmer mit immer mehr Komfort, Internet, Service im Bus etc. Jetzt kann man als Busreisender hoffen, dass die Standards wegen fehlender Konkurrenz nicht herabgesetzt werden.

Los jetzt! Hier geht es zur Online-Bestellung
Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …