DenizBank gehört ab heute der Emirates NBD

DenizBank ist eine der größten türkischen Privatbanken. Die Bank möchte ich mit dem Stab in einem Staffellauf vergleichen, denn sie hat innerhalb von 22 Jahren zum vierten Mal den Besitzer gewechselt. Seit 2012 gehörte die DenizBank der russischen Sberbank und seit heute hat die Emirates NBD (ENBD) den Stab übernommen.

Der langjährige CEO Ateş sagte, dass das ein Beweis sei wie viel Vertrauen die Bank genießen würde. Na ja, auf die Idee wären die wenigsten gekommen. Ist aber meine Meinung.

1997 gehörte die Bank noch dem Mischkonzern Zorlu Holding an. Dabei muss erwähnt werden, dass jede der größeren Holdings in der Türkei eine eigene Bank besitzt. So kommt man nämlich leichter an Finanzierungen dran. Bei der DenizBank folgte dann 2004 der Gang an die Börse, bis dem 2006 die Übernahme durch die belgische Dexia folgte. Der Dexia folgten dann die Sberbank und jetzt Emirates NBD.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …