Da hat er wieder das Falsche aufgeschnappt – Universitäten nur für Frauen

Der Alleinherrscher ist vom G-20 Gipfel in Japan zurückgekehrt. Natürlich brachte er auch viele Eindrücke mit. So eine Reise, besonders nach Japan, bildet ungemein. Gestern wartete er mit der Idee auf, dass man auch in der Türkei Universitäten, rein für Frauen, eröffnen müsse. In Japan wären 10% der 800 Universitäten des Landes nur für Mädchen vorgesehen (Quelle). Die 10% konnte ich in der kurzen Zeit nicht recherchieren, aber 800 Universitäten hat Japan nicht. In Japan gibt es 47 staatliche und 45 private Universitäten, also weitaus weniger als die Türkei (203 Unis stand 2018) hat.

Es ist traurig, dass ein Staatsmann von einer wichtigen Reise zurückkommt und vor den Kameras so einen Stuss zu berichten hat. Was sollen die Frauenuniversitäten der Türkei bringen? Der Anteil der studierenden Frauen beträgt doch heute schon 50/50 in der Türkei. Nur im Berufsleben sieht man gerade mal nur 28% der türkischen Frauen. Der Rest bleibt zuhause, heiratet, oder darf nicht arbeiten. Außerdem, die japanischen Universitäten brachten in den letzten 100 Jahren über 20 Nobelpreisträger in Naturwissenschaften hervor, während nicht ein Diplom einer türkischen Universität im Ausland (Industrieländer) als gleichwertig anerkannt wird.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …