Die Verpackungsindustrie der Türkei – Fachkräfte gesucht!

Die türkische Verpackungsindustrie hatte letzte Woche bei dem von der Welt Verpackungsorganisation (WPO) organisierten Wettbewerb gut abgeschnitten. In 12 verschiedenen Kategorien, holten die türkischen Unternehmen 22 Preise und waren somit die zweit erfolgreichste Nation.

Wie steht es um die türkische Verpackungsindustrie?

Der Verbandspräsident der türkischen Verpackungsindustrie (ASD) Zeki Saribekir, sagte gegenüber der Zeitung Dünya folgendes:

„Wir haben zwei Hauptprobleme. Das erste davon ist die Rohstoffbeschaffung. In der Türkei gibt es als Rohstofflieferanten nur Petkim und dieser deckt nur 13% des Bedarfs ab. Wir benötigten noch 5 Petkims. Dazu sind neue Investitionen nötig. Das zweitgrößte Problem der Verpackungsindustrie ist der Fachkräftemangel. Wir finden kaum Fachkräfte. In allen Stufen des Betriebes fehlen sie. Während die Akademiker heute mit 2 – 3.000 TL Anfangsgehalt in den Beruf gehen, zahlen wir in der Branche 5 – 6.000 TL. Wir hören sogar von Meistern, die in einigen Betrieben bis zu 40.000 TL im Monat verdienen. Mehr als die Ingenieure. Obwohl wir liebend gerne die Berufsschulabsolventen nehmen würden, gehen diese lieber als Security in den Einkaufszentren arbeiten. Wir fragen uns, warum diese jungen Menschen nicht arbeiten möchten und warum sie lieber studieren. Sie studieren, um kürzeren Wehrdienst abzuleisten. Diese Jungs müssten vom Wehrdienst gänzlich befreit werden.

Das Systemwechsel macht das türkische Bildungssystem aus. Seit 15 Jahren verändert man ständig das Schulsystem. Die Berufsschulen betreffend bewegt sich leider nichts zum Guten.

Genau wie bei der Automobilindustrie ist auch bei der Verpackungsindustrie seit 25 Jahren keine einzige Neuinvestition in ein Herstellungswerk getätigt worden. Wir sind mit vielen ausländischen Unternehmen in Kontakt und möchten sie Richtung Türkei bewegen. Nur werden wir dann die nötigen Fachkräfte finden können?“

go2tr.de:
Es ist ein Irrglaube, dass angeblich durch die Abwanderung der Fachleute ins Ausland, in der Türkei ein Fachkräftemangel herrscht. Nein, es gibt sie vom Hause aus nicht. Ein ständig wechselndes Schulsystem und die vielen Akademiker, lassen die türkische Industrie, neben anderen elementaren Problemen ins stocken geraten.

Quelle: Dunya

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …