Die OB-Wahlen in Istanbul werden wiederholt

Laut AKP/MHP werden die Oberbürgermeisterwahlen in Istanbul wiederholt. Bis 20:20 Uhr hat die oberste Wahlkommission noch nichts dazu gesagt. Die AKP Mitglieder leiten die Show und informieren die Öffentlichkeit über ihre Entscheidungen. Man hätte beschlossen, dass dem OB die Ernennungsurkunde abgenommen wird. Das die Wahlen nicht zu beanstanden waren, zeigt die Tatsache, dass nur die OB Wahl wiederholt wird. Was ist mit den Stadtteilen, Gemeinden, Dorfvorstehern etc.? Nein, aus der Sicht von AKP ist der falsche gewählt wurden. Jetzt wird es schwer, wo doch die AKP weiß, was man jetzt alles tun muss, dass alles glatt läuft. Laut AKP Abgeordnete wird die Wahl am 23. Juni stattfinden. Glück Auf!

————————————————————- Das war der eigentliche Beitrag:

Bei manchen Eröffnungen, Schließungen und evtl. Wiedereröffnungen geht es manchmal still und leise zu.

Viele der Branchen in der Türkei merken mittlerweile, dass die abwartende Haltung nichts bringen wird, denn die Zahlen und Entwicklungen in der Wirtschaft zeigen, dass es in 2019 eher schlechter wird, als in 2018.

Viele greifen mittlerweile auf Plan B zurück. Dieses bedeutet, kontrolliertes Abspecken und kleiner werden, zurückfahren der Lagerbestände und sich auf die ausländischen Märkte, folglich Export, konzentrieren, heißt die Devise.

Turkey Trade Centers

Als der Alleinherrscher die Exporte bis 2023 auf 500 Milliarden USD hochschrauben wollte, wurden 2010 in einigen Ländern, die Eröffnung von Turkey-Trade-Centers (TTM) ins Auge gefasst.

Das erste davon wurde, auf 4.500m², 2017 in Teheran feierlich eröffnet.

Der damalige Handelsminister der Türkei Zeybekci sagte, dass der Iran und die Türkei sich hervorragend ergänzen würden. Der Handel zwischen den beiden Ländern sollte von 30 auf 50 Mrd. USD hochgeschraubt werden.

Was damals mit Trommeln und Trompeten eröffnet wurde, wurde jetzt still und heimlich geschlossen.

Einige der Befragten sagten, dass auch in Dubai nicht alles nach Plan laufen würde. Man würde weit unter den Erwartungen liegen. Parallel plante man die Eröffnung eines Turkey-Trade-Centers in den USA.

Heute kommt die Mitteilung, dass von den US Standorten in New York und Chicago, die letztere geschlossen werden soll. Wann waren denn diese überhaupt eröffnet worden?

Dabei sollten die Türkei-Handelszentren auf 35 aufgestockt werden.

Somit bleiben noch sieben Türkei Handelszentren in Deutschland, Kenia, Italien, VAE, England, Russland und New York in den USA. Diese Zentren sind ein Beweis für die Unfähigkeit der Regierung, denn erst zum ersten 100 tägigen Wirtschaftsplan verkündete Erdogan, dass diese Zentren auf 35 aufgestockt werden würden. Jetzt passiert genau das Gegenteil. Dabei haben wir nach Iran und Irak an die 50 Mrd. USD Exporte. Den Gerüchten zu Folge soll Dubai-Türkei Handelszentrum geschlossen werden.

Es wird weiterhin auf die Selbstheilung gesetzt

In der türkischen Wirtschaft passiert dieser Tage kaum etwas, was richtungsweisend für die Zukunft sein könnte. Abwarten und Tee trinken scheint die Methode zu sein. Jetzt wird man in Istanbul wieder Wahlkampf führen und alles andere vergessen. Die Türkei steuert auf schlimme Zeiten zu. Die Türkische Lira wird weiter an Wert verlieren.

Das könnte Dich auch interessieren …