Türkei: Weiterhin auf dünnem Eis unterwegs

Bei den Kommunal- und Parlamentswahlen der letzten 17 Jahre sind alle Einsprüche der Opposition in Bezug auf falsche und ungültige Stimmzetteln, sowie falsche Zählungen, niedergeschmettert worden. Die AKP machte alles passend, so dass der Alleinherrscher sagen konnte: “Ich bin regulären Wahlen entsprungen!”, wie eigentlich alle Diktatoren weltweit. Einmal gewinnen und dann nie wieder verlieren.

Bei den Kommunalwahlen war es, durch die miserable Wirtschaftslage, zu Fruststau bei den Wählern gekommen. Einige AKP Wähler, aber auch sehr viele pro kurdische HDP Wähler (die Partei verzichtete dankenswerter weise in den Metropolen auf einen eigenen Kandidaten), sorgten in den 11 wichtigsten Städten der Türkei für eine Wahlniederlage der Erdogan Partei AKP.

Einmal in 17 Jahren funktionierte die AKP nicht richtig. Dabei war der Wahlkampf einseitig. Die Opposition durfte keinen einzigen Wahlspot ausstrahlen und die parallel geschalteten Medien wirkten voll gegen die Opposition. Alle Oppositionellen wurden vom Alleinherrscher zu Terroristen erklärt. Der Rechtmäßig gewählte Vorsitzender der HDP Demirtas sitzt immer noch ein. “Wer durch Wahlen kommt, geht auch durch die Wahlen” war ebenfalls ein Spruch von Erdogan, welche bei Demirtas keine Anwendung fand.

Wie soll es jetzt weitergehen in Istanbul?

Wie oft kann man zählen? Erdogan kann nicht auf seine Geldquelle Istanbul verzichten, wenn dann doch, wird es zwangsläufig Unruhen geben. Die wird es so oder so geben.

Dann der heiße Tanz mit den Russen und das vor den Augen der USA. Die Milliardenstrafe der USA wegen illegaler Bankgeschäfte der Türkei mit dem Iran während des US-Embargos (Halkbank und Reza Sarrab Fall) war, was die Geldstrafe anging, auf Eis gelegt. Aber so weit müssen wir nicht denken. Wie wir wissen reicht, allein ein Tweet von Trump aus, dass die türkische Lira an Wert verliert.

Der Schwiegersohn möchte dieser Tage wieder Neuigkeiten und Erfreuliches für die Wirtschaft bekanntgeben. Sozusagen Bekanntmachung Nr. 1708. Die 1707 davor haben nichts gebracht!!! Die Talfahrt der Türkei geht weiter, Dank Erdogan.

Das könnte Dich auch interessieren …