Hurra, die Türkei importiert immer weniger! Aber warum?

Die türkischen Importe gehen immer weiter zurück. Solch einen Satz schreibt man höchst selten in der türkischen Sprache. So etwas kennt man normalerweise nicht. Wenn man es nur bei diesem Satz belässt, ohne diesen zu erklären, mag es gut klingen, nur warum gehen die Importe zurück, warum sinkt der Handelsbilanzdefizit?

Leider nicht durch die steigenden Exporte. Die Exporte steigen zwar minimal, aber so geringfügig, dass es nicht der Rede wert ist. 169 Milliarden USD Exporte in 12 Monaten, von März 2018 bis März 2019. Ausgerufen worden waren 500 Milliarden USD im Jahre 2023.
Mit solchen gewaltigen Zahlen, mit dem ersten türkischen Auto und Flugzeug gewann man vor 2010 die Wahlen. So, wie es aussieht, wird man zum 100. Jahrestag der Republik in 2023, keine 400 und keine 300 Milliarden USD Exporte erreichen.

Weniger Importe bedeuten, weniger Investitionen und weniger Produktion.

Gerade erklärt der Schwiegersohn die neuen Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft und die Devisenkurse steigen, je länger er redet.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …