“Es kann nicht angehen, dass die Wahlen so knapp entschieden werden!”

Der große Manitu hat gesprochen. Erdogan sagte, heute Morgen, dass in einer Stadt wie Istanbul, wo 10 Millionen Wähler ihre Stimmen abgegeben hätten, eine Wahl nicht mit knapp 13 – 14.000 Stimmen Unterschied entschieden werden könne. Promt verlor die Lira abermals einige Punkte an Wert, wie auch das Ansehen (falls vorhanden) vom Alleinherrscher. Hätte der AKP Kandidat mit 100 Stimmen Vorsprung in Istanbul gewonnen, wäre sicher alles in Ordnung gewesen.

Das Ganze wäre ein einziger Betrug, sagte er, oder etwas in der Art, zumal ich bei so viel schwachsinnigem Zeug nicht mehr hinhören wollte.

Die Zentralbank hat auf der anderen Seite die Finanzierungskosten von 25,5% auf 24% gesenkt. Dass das in so kurzer Zeit passierte, wo doch erst vor fünf Tagen dieser Satz angehoben wurde, kam recht überraschend.

Sollten die Kommunalwahlen in Istanbul wiederholt werden, wird das der Wirtschaft und der Türkei nicht gut bekommen. Ein Vertrauensverlust bei den internationalen Investoren ohne Gleichen.

“So knappe Wahlentscheidungen kann es nicht geben.” soll schon Sitting Bull gesagt haben. 🙂

Foto: Bild von Capri23auto auf Pixabay

Das könnte Dich auch interessieren …