Du denkst, in Istanbul fahren mehr Autos als in München

“Da ist noch viel Potential nach oben” sage ich auch, als Türkei-Berater, wenn denn die Rahmenbedingungen stimmen würden. Es gab mal eine Phase, da sagte der Alleinherrscher, jede türkische Familie muss mindestens drei Kinder haben. Damals glaubte er: Junges Volk = Wohlstand. Die Türken sind im Durchschnitt 29,9 Jahre alt (2016), in 2020 erwartet man 31,6 Jahre (statista.de) Heute wird der Meister registriert haben, dass junge Bevölkerung auch Arbeit braucht, die er ihnen, bei einer schrumpfenden Wirtschaft sowieso nicht, zu geben in der Lage ist. Das wird der Grund sein, dass er die letzten 10 Jahre, das mit den drei Kindern nicht mehr in den Mund genommen hat.

Falsche Erwartungshaltung

Falsche Vorzeichen setzen auch manche ausländischen Unternehmen, wenn sie in den türkischen Markt wollen. Zu wirtschaftlichen guten Zeiten ein enorm konsumstarker Markt, an dem man profitieren kann, wenn man die Regeln kennt.

So schaut z.B. ein Versicherungsunternehmen auf die Zahlen, wie die durchschnittliche Versicherungsprämie, die ein Deutscher zahlt, ist. Das sind pro Kopf 2.371 EUR (statista.de, 2015) und wie viel zahlt ein Türke an Versicherungsprämien in einem Jahr? Das sind nach Angaben des Verbandes der Versicherungsunternehmen der Türkei ca. 138 EUR. Also besteht ein riesiger Nachholbedarf, denkt man und vergisst, dass der Türke zumeist nach der Maxime lebt: „Mir passiert schon nichts!“.

Du denkst, in Istanbul fahren mehr Autos als in München?

Oder nehmen wir die Autozahlen. Die Türkei und Deutschland haben fast identische Bevölkerungszahlen. In Deutschland sind 47 Mio. PKW zugelassen und auf der Straße. In der Türkei sind laut Türkstat ca. 14 Mio. PKW zugelassen. Wieder denken die Autohersteller, dass da ein riesen Nachholbedarf ist. Schlussfolgerung: Ein sehr lukrativer Markt.

Hier noch ein Info, die euch evtl. erstaunen könnte. Istanbul ist 5.461 km² groß und München 310 km². Also ist Istanbul flächenmäßig 17,6 Mal so groß wie München.

In Istanbul sind 3.571.000 Fahrzeuge unterwegs, hingegen in München ca. 800.000. Nimmt man die Fahrzeugdichte von München, müssten in Istanbul nicht 3,5 Mio. sondern 14 Mio. Fahrzeuge fahren. Das wollen wir nicht hoffen, dann wäre Istanbul ein einziger Parkplatz, wo die Fahrzeuge überhaupt nicht weiter kämen. So darf man, was die Fahrzeugdichte angeht behaupten, dass in München mehr Autos fahren als in Istanbul. Unglaublich aber wahr!

Ihr seht, geht man nach den Zahlen, ist da mächtig Potential nach oben. Nur, wo ist die Kaufkraft, damit die rechnerischen Potentiale zu realen Potentialen werden?

Bild von Capri23auto auf Pixabay
Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …