So läuft der Weltfrauentag in der Türkei ab

#internationalwomensday #ChallengingTheStatusQuo #pressforprogress

Heute möchte ich euch erklären, wie der Weltfrauentag am 08. März in der Türkei so verläuft. Die Frauen beglückwünschen sich den ganzen Tag lang zum Weltfrauentag. Ausnahmslos gratulieren sie sich gegenseitig. Natürlich in der Stadt. Die Frauen auf dem Lande, wissen nichts davon. Die Stadtfrauen sind beleidigt, wenn die Männer ihnen nicht gratulieren, ich meine die, die sie schlagen, schlecht behandeln, misshandeln, oder mit Nichtbeachtung strafen. Es wird dann Abend und die Frauen denken darüber nach, wie viele Glückwünsche sie den ganzen Tag lang bekommen haben, sind glücklich und gehen schlafen. Wenn wir dann morgen aufwachen, haben wir den 9. März. Schade, der Weltfrauentag ist vorbei. Es war doch so schön.

Wie soll sich da was zum Vorteil der Frauen ändern, wo für sie alles noch schlimmer wird unter Erdogan?

Heute Abend werden die Frauen in Taksim zusammenkommen und marschieren. Viele Jubelgesänge werden zu hören sein, wie stark doch die Frauen sind, wenn sie nur wollen. Zähneknirschend werden die Polizisten des Alleinherrschers es dulden, im Vorfeld zu den Kommunalwahlen.

Ergänzung: 09. 03. 2019

Es kam anders als gedacht. Die Angst die Macht mal verlieren zu können überwog. Eine Versammlung von Hunderttausenden, wie letztes Jahr, hätte eine Initialwirkung haben können. So ging der Alleinherrscher lieber sicher und ließ Gummigeschosse und Reizgas sprechen. Die Versammlung wurde aufgelöst.

Das könnte Dich auch interessieren …