Türkei: Neue Bettenkapazitäten enstehen, aber wo bleibt die Marge?

Der türkische Hotellerie Verband (TÜROB) gab neue Zahlen, in Zusammenhang mit den Hotelneuinvestitionen in der Türkei bekannt. Im letzten Jahr sollen in 49 Städten, 167 Hotels mit 28.661 neuen Bettenkapazitäten* entstanden sein.

In 2017 waren es 192 Hotels in 56 Städten, mit einer Bettenkapazität von 33.259.

Die Investitionen pro Bett wären in den letzten 5 Jahren um 63% gestiegen. Istanbul hat mit 22 neuen Hotels in 2018 die meisten Hotelneubauten gehabt, gefolgt von Antalya (17), Trabzon (14), Mugla (14), Izmir (8) und Van (6).

Interessant ist, dass Trabzon immer mehr Tourismusinvestitionen anzieht. Der Grund dürfte u.a. auch bei den vielen arabischen Touristen liegen, die die Region bevorzugt bereisen.

Quelle: Dünya

ard: Eigentlich müsste man im türkischen Tourismusgewerbe, 10, 20, 30 Jahrespläne haben, die man auch umsetzt. Wenn man sieht, wie die Bettenkapazitäten steigen, weiß man, wie viel man an mehr an Marketingaktivitäten tun muss, um die Hotels auszulasten.

Eines darf man auch nicht vergessen. Die dicken, fetten Jahre des Tourismus sind längst Geschichte in der Türkei und so schnell werden sie nicht mehr wiederkommen, wenn überhaupt. Das „Alles-Inklusive-Konzept“ setzte dem Hoch ein Ende. In der Türkei kommen dann noch die politischen Unwegbarkeiten hinzu. Wer mit der Tourismusbranche zu tun hat, hört jeden Tag Nachrichten, voller Angst, was der Alleinherrscher und seine Mannen, dieses mal von sich geben und die Touristen abschrecken.

Gab der Tourist noch 2005 bei einer Türkei-Reise pro Kopf 750 USD aus. Liegt der Betrag 14 Jahre später, wo Energie-, Lebensmittelkosten u.a. sich vervielfacht haben, gerade mal bei 610 USD. Eine recht bedenkliche Situation.

(*) Wie so oft in den türkischen Texten, gibt es auch hierbei eine nicht verständliche Stelle. In den letzten 5 Jahren sollen die Bettenkapazitäten um 60% gesunken sein. Wie geht das? Klar, einige Jahre konnten einige Hotels nicht eröffnen, weil keine Touristen kamen, aber die Gebäude existierten weiter als Hotels und sind jetzt in Betrieb. Auf meine Anfrage reagierte der Verband nicht.
(Öte yandan son 5 yıl dikkate alındığında yatak kapasitesinde yüzde 60’ın üzerinde bir düşüş yaşanırken, artan yatak başı maliyet miktarı ile yatırım tutarında yüzde 63 artış gözlendi.)

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …