Endlich! Die Verbrauchssteuern für Nerze sind aufgehoben worden.

Die Regierung in Ankara tut alles Menschenmögliche, damit es dem Volk immer besser geht. Nachdem die Verbrauchssteuern bei Diamanten und Yachten auf Null gesetzt wurden, folgten jetzt bestimmte Nerze hinterher.

Die Unternehmen, groß wie klein, gehen einer nach dem anderen Pleite, die Arbeitslosigkeit steigt von Monat zu Monat und was sagt der Schwiegersohn und Finanzminister vorgestern: „Der Februar war besser als der Januar, der März wird besser werden als der Februar.“ Da er der Finanzminister ist nehmen wir an, dass er über die Wirtschaft spricht. Was eigentlich nicht sein kann.

Woher nehmen diese Menschen in solch einer Krisensituation die Zeit, über die Verbrauchssteuern der Nerze nachzudenken? Oft denke ich, dass das wieder eine Ablenkung vom Eigentlichen ist, aber auf der anderen Seite bringen sie die Massen gegen sich auf, natürlich nur auf Gefühlsebene und das kurz vor den Kommunalwahlen.

Es besteht die große Gefahr, dass die AKP bei den Kommunalwahlen am 31. 03. an der Wahlurne in einigen Städten abgestraft wird. Eine gefährliche Situation, denn der Alleinherrscher duldet so etwas nicht und übt gewöhnlich Rache. Oft hat er gewählte Oberbürgermeister durch selbsternannte Zwangsverwalter ersetzt. Die Bestrafungen der Stadtverwaltungen geht so weit, dass z.B. die AKP in einer Stadt den Bürgermeister stellt, aber bei der Analyse der Wählerverhalten in dieser Stadt festgestellt wird, dass einige Ortschaften anders gewählt oder nicht voll hinter der AKP gestanden haben, so dreht man für diese Orte den Geldhahn zu. Es wird drumherum investiert, aber nicht in dieser Ortschaft. Besonders krasse Beispiele dieser Art gibt es in Antalya und Alanya zu bewundern.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …