Die EU bekommt Lektion in Demokratie – Erdogan sei Dank!

Jeden Dienstag brüllen die Parteichefs der türkischen Parteien, die im Parlament vertreten sind, bei deren Fraktionssitzung, vor den Ihren und bekommen frenetischen Applaus.

Der Meister war wieder in Form und gab Lustiges von der Parallelwelt, in der er lebt, preis.

„Die Türkei wurde unter Einsatz von vielen Instrumenten wirtschaftlich angegriffen. Unser Land hat die Auswirkungen der Angriffe innerhalb kürzester Zeit bekämpft.“ (Was er meint, wird sein Geheimnis bleiben.)

„Die Devisenkurse haben unsere Währung auf dem Papier etwas geschwächt. Wenn wir nach der Kaufkraftparität schauen, werden wir von Position 17 auf 12 aufsteigen.“ (‘Etwas geschwächt’ ist gut.)

„Die Türkei hat die Akte IWF, für alle Zeiten beiseitegelegt. Als wir an die Macht kamen, übernahmen wir das Land mit riesigen IWF Schulden. Wir haben auf der einen Seite große Investitionen getätigt und auf der anderen die Schulden bezahlt.“ (Als wollte er sagen, der Commerzbank schulden wir nichts mehr, aber allen sonstigen Banken der Welt.” Diese Aussage schlucken seine Anhänger jederzeit.)

„Unser Zahlungsdisziplin zeigt, dass wir keine ausländischen Hilfen benötigen.“ (Besser wäre, wenn er gesagt hätte, dass er den Taschenrechner im Palast vergessen hätte.)

“İş Bankası ist auf dem Tisch. Es wird dem Schatzamt gehören. Dort sitzen 4 Mitglieder der CHP, was machen die da? Wir wissen was die da drehen. Wir werden einen historischen Fehler wieder korrigieren.“ (Atatürk hatte seine Anteile an der Bank der CHP vermacht. Der Enteignung steht nach dieser Aussage, nichts mehr im Wege.)

„Die Lebensmittelpreise werden wir regulieren. Das Volk verlangt danach. Als ich OB von Istanbul war, haben wir städtische Brotfabriken aufgebaut, das könnten wir wieder machen.“ (Freie Marktwirtschaft pur.)

„Ist Venezuela dein Bundesland? Wie kannst du jemanden wegjagen, der durch regulär gewählt wurde? Jetzt seht Ihr, was man von der EU halten kann. Wo ist die Demokratie, wo ist die Wahlurne? (Dann frage ich Sie, Herr Erdogan, was ist mit Herrn Demirtas & Co., aus den anderen Parteien? Alle sind regulär gewählt worden und sitzen ein. Dass Sie Demokratielektionen erteilen, ist die Lachnummer überhaupt.”

„Die Türkei geht mit der Syrien-Operation ganz behutsam vor. Wir bestehen auf eine Pufferzone, die wir kontrollieren würden. Die anderen Länder können uns nur logistisch unterstützen.“ (Schauen wir mal, was die Russen Ihnen erlauben zu tun.)

„Die Militärs bereiten sich weiter vor. Wenn die USA nicht Wort halten, werden wir unsere Nabelschnur selber schneiden.“

„Unser Geduld ist nicht unendlich. Wenn die Terroristen in Mambij innerhalb weniger Wochen nicht abziehen, werden wir nicht länger warten. Danach ist es legitim, dass wir unsere Pläne umsetzen.“ (Damit können wir sicher sein, dass bis zu den Kommunalwahlen nichts passiert.)

Quelle

Das könnte Dich auch interessieren …