Verhaltensregeln für Gastarbeiter Teil 2 (wieder sind nur die Männer angesprochen)

Der zweite Teil des Flyers, die die Gastarbeiter, Mann wie Frau, mit auf dem Weg bekamen, als sie sich 1960 nach Deutschland aufmachten. Wieder sind aber nur die Männer angesprochen. Mit Schmunzelgarantie für Deutsche, wie auch Türken.

Jeder Türke, der im Ausland arbeitet, sollte dies nicht vergessen:

Genauso wie unsere Vorfahren, die bis nach Wien, bis an die Ufer der Donau gelangten, die Keuschheit keiner Frau entehrt haben, so legten sie sogar dann, wenn sie von einem unbeaufsichtigten Weinberg einen Strang Trauben abbrachen, dessen Preis unter den Rebstock und wenn sie eine Feige pflückten, banden sie einen kleinen Beutel mit deren Kaufpreis an einen Ast des Baums.

Bis heute wurde keinem Türken nachgesagt, dass er ein Dieb, ungerecht, unfair oder wild sei.

Auch ihr werden euch dies nicht nachsagen lassen.

Yabancı memlekette çalışan her Türk işçisi şunu unutmamalıdır ki: Viyana’lara, Tuna kıyılarına kadar giden kahraman ecdadımız elin namusuna dokunmadığı gibi, sahipsiz bir bağdan bir salkım üzüm alsa bedelini kütüğün altına koymuş, bir incir koparsa parasını bir keseciğin içinde ağacın dalına bağlamıştır. Bugüne kadar Türk’e hırsız, adaletsiz, hak yiyici, azgın denmemiştir. Siz de dedirtmeyeceksiniz.

SEI EHRENHAFT

– Lebe nicht auf einem niedrigeren Lebensstandard nur weil du meinst, Geld ansparen zum müssen.

– Erbitte keine Dinge von anderen. Selbst wenn du bedürftig bist, lass es dir nicht anmerken.

– Lass dich nicht von anderen bemitleiden.

– Versuche nicht, Dinge, die gegen Bezahlung erledigt werden, unentgeltlich zu machen.

– Sei nicht geizig.

– Wende Provokateuren den Rücken zu.

ONURLU OL

– Para biriktireceğim diye gerektiğinden aşağı bir şekilde yaşama

– Kimseden öteberi isteme. Muhtaç olsan da belli etme.

– Kendine başkalarına acındırma.

– Parayla olacak işleri parasız yapmağa kalkma.

– Cimrilik etme.

– Kışkırtıcılara sırtını çevir.

VERGISS DEINE FAMILIE, DEIN ZUHAUSE NICHT

– Schreibe regelmäßig Briefe an Zuhause, sorge dafür, dass man sich keine Sorgen um dich macht.

– Berichte deiner Familie nicht von deinen Sorgen.

– Sei sparsam. Wirf dein Geld nicht aus dem Fenster heraus. Schicke den Überschuss, den du erwirtschaften kannst, an Zuhause.

AİLENİ, EVİNİ UNUTMA

– Evine muntazam mektup yaz, merak ettirme.

– Sıkıntılarını ailene anlatma.

– Tutumlu ol. Paranı sokağa atma. Artırabildiğini evine gönder.

NUTZE DEINEN VERSTAND

– Lerne deine Arbeit schnell und verrichte sie auf die beste Weise.

– Scheue dich nicht zu fragen, wenn du etwas nicht weißt.

– Vermeide Sachbeschädigungen durch Unachtsamkeit.

– Sei nicht faul. Verrichte die zugeteilte Arbeit pünktlich und ohne Mängel.

– Höre nicht auf die, die sagen „Egal“.

– Erweise den Geschäftsführern und Meistern am Arbeitsplatz Respekt.

ZEKANI İYİ KULLAN

– İşini çabuk öğren ve en iyi şekilde yap.

– Bilmediğini sormaktan çekinme.

– Dikkatsizlik edip işinde malzeme zayiatına sebep olma.

– Tembellik etme. Verilen işi tam zamanında noksansız bitir.

– Boş ver diyene uyma.

– İşyerinde idarecilere, ustalara saygı göster.

BEWAHRE DEINE GESUNDHEIT

– Pass gut auf dich auf.

– Betrinke dich nicht.

– Schlafe zu den Schlafenszeiten.

(Kommentar vom Übersetzer: wenn ich wüsste, wie ich das übersetzen soll: im Grunde heißt es: spring nicht mit allem ins Bett, was an dir vorbeiläuft 😊 – eventuell: Halte deine Triebe im Zaum

SAĞLIĞINI KORU

– Kendine iyi bak.

– Sarhoş olma.

– Uyku saatinde uyu.

– Uçkuruna sahip ol.

DENK AN DEINE FAHNE

– Gutes und Schlechtes, was du in einem fremden Land bist, wird nicht dir persönlich, sondern dem Türkentum angerechnet.

– Streiche den Ruhm der Fahne nicht aus deinem Gedächtnis. Vergiss niemals, dass sie ihre Farbe vom vergossenen Blut der Ahnen erhielt.

– Weiche nicht von deiner Religion und deinem Glauben ab.

BAYRAĞINI DÜŞÜN

– Yabancı ilde yapacağın iyi iş de kötü iş de şahsına yüklenmez. Türklüğe ait olur.

– Bayrağın şerefini hatırından çıkarma. Rengini ataların dökülen kanından aldığını unutma.

– Dinden imandan ayrılma.

„Da deutsche Frauen die Tapferkeit des Türken mögen, werden sie euch gegenüber höflich und freundlich auftreten. Deutet dies nicht falsch. Betrachtet die Ehre der Menschen, unter denen ihr lebt, wie eure eigene. In den westlichen Ländern gehört die Belästigung einer Frau, die Annäherung zu ihr auf eine von ihr absolut unerwünschten Weise zu den verpöntesten und unangemessensten Verhaltensweisen. Eine anständige Frau arglistig anzuschauen wird nicht verziehen. Wenn ihr verheiratet seid, so dürft ihr eure treu geduldig wartende Ehefrau daheim nicht vergessen.“

„Alman kadınlar Türk’ün kahramanlığını sevdikleri için size nazik ve güler yüzlü davranırlar. Bunu yanlış anlamayın. İçlerinde yaşadığınız bu insanların namusunu kendi namusunuz bilin. Batı ülkelerinde en kötü karşılanan ve hiç hoş görülmeyen hareketlerden biri, bir kadını herhangi bir şekilde rahatsız etmek, onunla istemediği şekilde yakınlık kurmağa kalkışmaktır. Bir aile kadınına kötü gözle bakılmasına afedilmez. Evli iseniz hiçbir şey, size yuvanızda sabırla sizi bekleyen vefalı eşinizi unutturmamalıdır. “

Für die Übersetzung danke ich meinem Bruder Hayri Ömer, der mir die Arbeit abnahm, zumal er das viel besser kann als ich es jemals tun könnte.

  1. Teil: Wie verhalte ich mich gegenüber einer ausl. Frau

Foto: Netzfund

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …