Türkei: Bildung ist nicht alles, Anstand tut es auch.

Manches zeugt, fälschlicherweise geglaubt, nicht von fehlender Bildung her. Wenn kein Mülleimer zu sehen ist, schmeißt einer sein Müll irgendwohin und alle anderen machen es ihm nach. Wenn sie ein gebildeter Mensch sind, werden Sie eine gewisse Zeit sich dagegen wehren, doch am Ende ziehen Sie mit. Anständig und Unanständig ist auch so was. Die Menschen lassen sich auch davon leicht infizieren.

In der Türkei beobachtet man eher, dass wenn ein Mülleimer da ist, die Massen immer noch das Feld drumrum bevorzugen. Wo man gerade ist, lässt man sein Müll auf den Boden fallen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Die Frage ist, welche Reaktion zeigen die anderen, die die Szenerie beobachten. Denen ist alles gleichgültig. Würden so viele anständige, ordentliche Menschen in den Massen sein, die dieses Fehlverhalten mit dem Zeigefinger ermahnen, würde sich derjenige, der den Müll auf den Boden schmeißt, sicher nicht so verhalten können. Es fehlt der öffentliche Druck von Anständigen.

In Alanya haben wir ein Strandabschnitt vom Müll befreit

In Alanya habe ich oft Müllsammelaktionen organisiert. Dort sind die Strände der Küste entlang nummeriert. So haben wir einmal einen einzigen Strandabschnitt genommen und diesen vom Müll befreit. Mit der Zeit hat man festgestellt, dass dieser Strandabschnitt bevorzugt benutzt wurde und siehe da, da sich die Menschen an einem sauberen Strand wohlfühlten, sorgten sie auch dafür, dass dieser Strandabschnitt sauber blieb. Dabei sind das die Menschen gewesen, die vorher durch die Zeit, immer jeden Müll am Strand zurückließen.

Man muss es den Leuten vorleben, dann klappt es schon. Nun, wenn man nach oben schaut in der Türkei, dann sieht man, nein, nicht die Sonne, sondern den Diktator, der nur flucht und die Menschen beleidigt, ungerecht und korrupt ist und dennoch ohne Strafe davon kommt. Also, verhält man sich auch so, wie er und das schon 16 Jahre lang. Anstand ist da fehl am Platz.

Das könnte Dich auch interessieren …