Türkei: 955 beschlagnahmte Unternehmen unter treuhänderischer Verwaltung

Der türkische Sparkassen-Versicherungsfonds, kurz TMSF, ist in verkürzter Form das Leitungsorgan, das sich mit Fragen der Fondsverwaltung und -versicherung im türkischen Bankensystem befasst. Die TMSF ist die Institution, die alle unter Beschlag genommenen Unternehmen, verwaltet und am Ende verwertet.

Der Präsident der TMSF, Gülal, teilte mit, dass 955 Unternehmen der treuhänderischen Verwaltung seiner Behörde unterstellt seien. Alle zusammen hätten einen Wert von 56,5 Milliarden TL und würden über 44.000 MitarbeiterInnen beschäftigen.

Die Boydak Gruppe, die gleich mit 7 Unternehmen unter den Top 500 Unternehmen der Türkei vertreten ist, wird ebenfalls von der TMSF verwaltet. Gülal sagte, dass alle Unternehmen beim Inflationskampf-Programm mitmachen würden. Was sonst?

Die meisten Unternehmen sind verwertet, geschlossen und am Ende, aber die, über die man berichtet, sollen sogar die Umsätze erhöht haben. Auch würden die Unternehmen weiter als Sponsoren des Sports weitermachen.

Die Araber sollen Interesse an der Boydak-Gruppe bekundet haben. Der Präsident von TMSF sagt dazu, dass es nicht in Frage käme, die gewinnbringenden Unternehmen, die in Folge der Enteignungen, zur TMSF übergingen, zu veräußern.

Das muss man sich mal in Ruhe verinnerlichen. Dir unterstellt man die nähe zu einer terroristischen Organisation und nimmt dir deine Firmen weg. Am Ende so einen Spruch loslassen, dass man die gewinnbringenden Unternehmen nicht veräußern würde. Eine Rückgabe an die Eigentümer kommt wohl nicht in Frage. Willkür total!

Ich kann mich gut in die Lage dieser Unternehmer versetzen, die Ihre Unternehmen an den Staat, sprich AKP bzw. Erdogan, verloren haben. Fremde, die keine Ahnung von Unternehmensführung haben, füllen sich die Taschen und du kannst nur zuschauen und dich ärgern, dass du damals Erdogan gewählt hast.

Quelle

Das könnte Dich auch interessieren …