‘Mustafa Kemal’ das Buch gibt es für Schüler umsonst

Der beliebte, für die eine Seite, der gehasste, für die andere Seite, Kolumnist, Autor, Journalist und einer der größten Erdogan-Kritiker, Yılmaz Özdil, verkündete, dass er sein Buch „Mustafa Kemal“ in einer limitierten Auflage von 1881 Stück (das Geburtsjahr von Atatürk) zu einem Preis von 2.500 TL herausbringen würde.

Schon liefen die Massen Sturm, auch die, die selten oder überhaupt nicht lesen und von Mustafa Kemal Atatürk, schon gar nichts wissen wollten. 2.500 TL ist der Mindestlohn in der Türkei. Lange Rede kurzer Sinn – die „Limited Edition“ wurde in einer Minute verkauft. Die Aufnahme der Bestellbögen per Telefon soll bis 13 Uhr angedauert haben.

Ach so, der Verkauf ging um fünf nach neun los. Am 10. November 1938 verstarb Atatürk um 09:05 Uhr.

Özdil hat es geschickt gemacht. Er hat denen, die sich darüber aufregen wollten, einen Tag Zeit gelassen. Manche Leseratten (Ironie) waren so erbost, dass sie seine Werke zukünftig boykottieren wollten. Was diese Schauspieler an Leseratten nicht wussten…

Das Buch gibt es seit einigen Monaten auf dem Markt als Taschenbuchausgabe, nur die limitierte Auflage, mit einer besonderer Aufmachung, waren 1881 Stück. Heute dann kam Özdil, der in der Sözcü Zeitung schreibt, mit dem Sahnehäubchen. Alle Schulkinder im Lande bekommen, eine speziell für Kinder ausgearbeitete Auflage, kostenlos zugesandt. Finanziert mit dem Geld der Limited-Edition. „Die Leute sollen nicht denken, dass wir tatenlos zusehen, wenn alles, was an Atatürk erinnert vernichtet wird im Land. Jetzt starten wir zur großen Offensive. Er darf nicht in Vergessenheit geraten.“ Es sei noch daran erinnert, dass die Nationalbibliothek der Türkei in Ankara, Mitte letzten Jahres geschlossen wurde. Gemeutert hat niemand.

Als ich eine Unterschriftensammlung startete, kamen nur 350 Unterschriften zusammen. Dabei rechnete ich mit über eine Million. Wer abschätzen kann, wie die Türken in bestimmten Situationen reagieren, bitte einen Schritt vortreten. Dass sie zumeist gar nicht reagieren, weiß ich selber. Jahrelange Erfahrung.

Das könnte Dich auch interessieren …