“Die erste ausl. Investition des Jahres kommt aus der Schweiz”

Das ist die Überschrift. Das Projekt frachtbox.com aus der Schweiz kenne ich, eine tolle Sache, weil man die Fracht online, am günstigsten von A nach B transportieren kann. Ich wünsche den Initiatoren viel Erfolg mit ihrem Projekt.

Da ich gerne, die parallel geschalteten Medien der Türkei begleite und deren Inhalte richtigstelle, möchte ich auch in diesem Fall etwas dazu sagen.

Die Überschrift soll zeigen und ein Hinweis darauf sein, dass die ausländischen Unternehmen wieder in der Türkei investieren. Dabei steht im Text, dass ein Büro in der Türkei eröffnet wurde. Muss man das feiern?

Nun gut, ich weiß das, aber Ihr könnt es auch leicht herausbekommen, ob ein Türkeistämmiger dahinter steckt. Wenn ein Unternehmen nach dem Heimatmarkt, in diesem Fall die Schweiz, die Türkei im Visier hat, um zu expandieren, wisst Ihr Bescheid, dass da türkischen Gene im Spiel sind.

Mich ärgert nur, dass die Erdogan-Medien damit punkten. Da die meisten nur die Überschrift lesen, glauben sie jetzt alle, dass die Schweizer viel Geld in der Türkei investiert haben.

So ist das auch mit der alljährlichen Meldung: “Wieder haben die Deutschen die meisten Unternehmen in der Türkei gegründet.” Das sind alles, im Ausland lebende Türken, die auch dann als “Ausländisch” gelten, wenn sie nur den türkischen Pass besitzen.

Hier die Meldung in der türkischen Presse

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …