AIRPORT ISTANBUL: Kolin allein zu haus

Nach der teilweisen Fertigstellung des Megaflughafens von Istanbul (die Inbetriebnahme und der große Umzug wurde verschoben), möchte einer der Konsortiumsmitglieder aussteigen. Bei dem Konsortium haben die Unternehmen Cengiz-MAPA-Limak-Kolin-Kalyon jeweils 20% Anteile. Die Erbauer sind, laut Ausschreibung, für 25 Jahre auch die Betreiber.

Kolin Insaat A.S. verkündete jetzt, dass sie die 20% Anteile abgeben möchte.

Die Experten gehen von Baubeginn an davon aus, dass der Flughafen ISTANBUL, wie die anderen Mega-Objekte, dem Staat nur Geld kosten, aber keine Gewinne abwerfen wird.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …