Sportübertragungen im TV – Der unfreie Türke sieht was anderes als der Deutsche

Damals, als ich noch in der Türkei lebte, schauten wir uns mit Freunden schon mal, Biathlon und andere Sportübertragungen im deutschen Fernsehen an. Was uns dabei sofort auffiel waren, die glücklichen Menschen, die den Athleten unbeschwert zujubelten. Diese Menschen hatten vieles nicht, die das Leben eines Türken in der Türkei ausmachten.
 
  • Tote Soldaten, die unnötig in den Tod geschickt werden, haben sie nicht zu beklagen.
  • Sie haben keine Verantwortlichen, die ihnen sagen, dass Signalisierungsanlagen auf Eisenbahnstrecken unnötig seien.
  • Sie haben keine Kriegssorgen.
  • Sie haben kein Bildungssystem mit 19 Millionen Schülern, bei dem Heimkinder wegen fehlender Schutzmaßnahmen, durch Brand, ums Leben kommen, oder vergewaltigt werden können.
  • Sie haben keine Familienministerin, die sagt: “An den Kindern verging man sich nur einmal, warum macht man so ein Wirbel drum.”
  • Sie haben keinen Präsidenten, der Hass verbreitet, die Menschen entzweit und unberechenbar ist.
  • Sie haben nicht den 17. bis 25. Dezember, die Woche, an dem die Türken mit Anstand, still und leise der Korruption an der Spitze des Staates sich erinnern.
  • Sie haben nicht zehntausende Menschen, die in den Gefängnissen als politische Häftlinge einsitzen und dort vergessen wurden.
  • Sie haben keine hunderttausende Menschen im Land, die suspendiert und mit Berufsverbot belegt wurden.
  • Sie müssen nicht schweigen, wie die Türken, weil es keine Meinungsfreiheit gibt. Sie leben nicht in einem Polizeistaat.
  • Sie haben keinen Präsidenten, der das Land, mit seinen Seilschaften ausnimmt und die Menschenrechte missachtet.

In Bruchteilen einer Sekunde,  ziehen solche Gedanken einem durch den Kopf. Besonders bei den Türken, die noch nie im Ausland waren. Natürlich nur bei denen, die für #Menschenrechte und #Meinungsfreiheit stehen. Da wird Biathlon oder welche Sportart auch immer, zur Nebensache. Eigentlich schauen wir uns dann nur die Menschen, die Zuschauer an, die in Freiheit leben und freuen uns mit denen. Auch wenn nur im Gedanken, fühlt man sich für einen Moment frei.

Im Beipackzettel müsste stehen: Dieser Inhalt kann von Erdogan Anhängern, die für die Unterdrückung des türkischen Volkes und Unfreiheit stehen, Gut und Böse nicht unterscheiden können, nicht verstanden werden. Deshalb bitte nicht aufregen. “Europa beneidet uns?” 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …