Wo sind die Flüchtlinge geblieben?

Sind die Flüchtlinge aus Afrika und Syrien heimgekehrt? Kommen keine neuen Flüchtlinge mehr? Wird die Mittelmeer-Route nicht mehr benutzt? Hat Frau Merkel recht gehabt? Haben wir etwa doch geschafft? Oder was ist passiert?

Ganz einfach, die Medien berichten nicht mehr darüber. So kann man sich auf einmal in einer anderen Welt wiederfinden. Alles kann so wichtig, aber auf einmal auch so unwichtig sein.

Früher gab es Wochen, wo die erste Seite einer gewissen Zeitung voll mit Fotos von einem Hund war, der sein Herrchen zerfleischt hatte. Schon entdeckten die Medien die bösen Hunde und berichteten ebenfalls über Hundebisse. Jeden Tag gab es Schreckensberichte über Hunde, bis dann andere Themen Vorrang hatten. Die Hunde waren auf einmal friedlich und haben die Menschen nicht mehr angefallen.

Das ist die Formel für Deutschland. So wird Ruhe einkehren unter der gespaltenen türkischen Community. Gar nicht mehr über Erdogan berichten. Zeigen, dass ein Leben ohne Erdogan in Deutschland möglich ist, sogar friedlicher funktioniert. Die meisten Probleme, die man untereinander hat, sind hausgemacht, oder besser gesagt: Von den Medien gemacht und gelenkt.

So gesehen, stellen wir fest, dass sein Handeln Deutschland nicht interessiert. Er nimmt lediglich die Türkei aus und das, was wir für schlimm empfinden, passiert in der Türkei und tangiert Deutschland ebenfalls nicht. Was interessiert uns, wenn zehntausende Menschen in den Gefängnissen sitzen. Nun gut, einige Deutsche sind auch dabei, aber passiert das schon mal, und dann die Missachtung der Menschenrechte, fehlende Gewaltenteilung u.v.a.m.

Viel wichtiger sind die deutschen Unternehmen in der Türkei. Denen soll es gut gehen und sie sollen durch Mißstimmungen mit Herrn Erdogan keinen Schaden erleiden. Alles im grünen Bereich.

Als die Menschen vor unseren Augen in Srebrenica ermordet wurden, schaute Europa auch schon weg. Wegschauen hat mittlerweile Tradition. Warum also nicht auch in der Türkei? Geht doch!

#journalismusistkeinverbrechen #freethemall

 

 

 

 

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …