Die hellsten Köpfe des Landes, mit den absurdesten Ideen

Auf einmal ist die Inflation, so scheint es momentan, das einzige Problem der Türkei. Dem ist sicher nicht so, denn die bald 500 Milliarden USD Devisenschulden stehen wie ein Berg in der Gegend, doch interessieren sie kaum jemanden.

Die Formel

Die Formel zur Senkung der Inflationsrate ist gefunden. Die Produzenten, wie auch die Händler gehen mit ihren Preisen mindestens 10% runter und schon ist… Ja, was passiert dann eigentlich?

Ein Beispiel

Nehmen wir die arg gebeutelte Agrarwirtschaft. Die Preise für Futter, Düngemittel und Pestizide  sind in den letzten drei Monaten zwischen 50 und 120% gestiegen. Was bringt es da, wenn die Preise 10% gesenkt werden? Nichts!

Der Bauer kann wegen der hohen Preise immer weniger Saat, Dünger usw. kaufen, und folglich wird er weniger ernten. Weniger Ernte bedeutet, die Preise und folglich die Inflation werden steigen.

Die Energiepreise sollen eingefroren werden, aber …

Dass die Energie nicht teurer werden soll, ist eine gute Sache. Nur, warum wird die Energie nicht teurer werden? Weil der Staat auf die Steuern verzichtet. Folglich muss sich der Staat neu verschulden und das nicht zu knapp. Aber wie soll das wiederum gehen? Bei der miserablen Bonität? Durch enorm hohe Zinszusagen.

Wer zahlt am Ende die Zeche?

Das Volk, über die zu erhöhenden Steuern. Derzeit punktet Ankara nur durch Reden, mehr nicht.

So wird das, so kann es, nicht funktionieren.

Das könnte Dich auch interessieren …