“Vorsicht! Waldbrand durch Raketenbeschuss” – Waldbrände in Dersim

Stellt Euch ein Gebiet vor, wo Zustände wie zu Zeiten des angeblich beendeten Ausnahmezustandes in der Türkei herrschen. Militärs und Sicherheitskräfte achten darauf, dass in Dersim/Tunceli nicht fotografiert und gefilmt wird.

Nun gibt es viele Fake-News, über so ziemlich alles, von der einen, oder der anderen Seite produziert. Meinem Informanten kann ich vertrauen. Ich habe ihn extra gebeten, ohne sich zu gefährden, so nahe wie möglich dort Ausschau zu halten.

Er filmte nur kurz und weil nichts Außergewöhnliches festzustellen war, hörte er auf. Gerade entfernte er sich vom Standort, da passierte es. Auf der Rückfahrt hörte man, wie von oben auf die Wälder Raketen abgefeuert wurden. Auf einmal brannte es. Löscharbeiten gibt es nicht. Es soll brennen. Wem das am Ende etwas bringt, wird das Geheimnis der türkischen Initiatoren bleiben.

Auf meiner Suche nach einem Foto (s.u.) von den Bränden am Zel Dağı, fand ich dieses Foto. Es brennt innerhalb der Grenzen der Ortschaft in Nazimiye. Auch in der Region Kutudere brennt es wohl infolge eines Beschusses mit Raketen ebenfalls.

Während andernorts in der Türkei die Wälder nur dann brennen, wenn man Bauland schaffen möchte, so trifft das für Dersim nicht zu. Sicher denken die AKP’ler nicht dort zu bauen. Warum dann?

Die Brände in Dersim werden in den Medien kaum zum Thema gemacht. In der Türkei darf man darüber nicht berichten, aber was ist mit den ausländischen Medien?

Foto: gazetetamam

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …