Türkei: 35 Mrd. Euro Auftrag für Siemens und anschließendem Dementi

Vor einigen Tagen wurde in den türkischen und deutschen Medien berichtet, dass Siemens in der Türkei ein Netz für Hochgeschwindigkeitszüge, im Wert von 35 Milliarden Euro bauen soll.

Die vertraulichen Gespräche würden schon seit einigen Monaten andauern, hieß es von der türkischen Seite. Die Verhandlungen mit den Chinesen seien gescheitert.

Jetzt kam laut dunya-online ein Dementi von Siemens. Unterschrieben sei noch nichts.

Auch scheinen die Berichte, dass China mit Multimilliarden Investitionen Richtung Türkei schielen würde, nicht zu stimmen.

Zumindest wissen wir aber jetzt, dass ein 35 Milliarden Euro Deal zwischen Deutschland und der Türkei die Annäherung und die Normalisierung zwischen den Ländern bringen soll bzw. könnte. Das ist eine Hausnummer, auf die man bauen kann.

Im April erhielt Siemens per Ausschreibung den Auftrag, zehn Hochgeschwindigkeitszüge des Types “Velaro” an die Türkei zu liefern.

Quelle: Handelsblatt

Dunya

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …