Türkei: Die Automobilbranche verlangt Finanzierungshilfen für Kundenpotentiale

Der Neuwagenmarkt der Türkei brach im August um 53% ein. Dem Versuchte die Regierung entgegenzuwirken und senkte bzw. erließ einen Teil der Verbrauchssteuer (ÖTV). Bei den meisten Fahrzeugen machte dieses einen Preisvorteil von 3.000 – 14.000 TL aus. Dennoch, die Vertreter der Branche sagen, dass das größte Problem die Autokredite wären. Die Banken wären nicht mehr so gewillt Autos zu finanzieren und die Zinsen wären außerdem enorm hoch. Jetzt fordern sie weitere Unterstützung aus Ankara.

Wie diese weiteren Erleichterungen ausschauen könnten und ob sie noch kommen, müssen wir abwarten, nur als die Zentralbank die Zinsen erhöhte, wurde genau dieses beabsichtigt, nämlich Einschnitte in den Konsum. Dass danach der Konsum nicht mehr wie früher brummen würde, war klar. Wie klug das ist, wenn Ankara mit Gegenmaßnahmen gegen die Hochzinspolitik agiert, muss ebenfalls hinterfragt werden.

 

 

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …