Ich war damals auch nicht besser als ein AKP-Anhänger heute

Am 12. September 1980 habe ich mich um keinen Deut von den AKP-Anhängern der heutigen Zeit, die in Deutschland leben, unterschieden.

Der Militärputsch in der Türkei 1980 war der dritte Militärputsch in der türkischen Geschichte. Er wurde am 12. September 1980 unter Leitung des Generalstabschefs Kenan Evren durchgeführt.

Was war aus meiner Sicht passiert? In der Türkei gab es jeden Tag Tote auf den Straßen. Rechte wie Linke knallten sich gegenseitig ab und ich sah in den Militärs einfach die Erlösung vom Ganzen. Ich lebte geschützt in Deutschland, meine türkischen Familienmitglieder waren vom Ganzen nicht tangiert und deshalb hieß es für mich „Endlich kehrt Ordnung ein in der Türkei ein“ Heute heißt der Satz: „Er hat aber Brücken, Autobahnen und Tunnels gebaut.“

Wenn man in der Ferne ist und die Dinge einen nicht persönlich treffen, hat man eine andere Sichtweise. Es ging sogar soweit, dass ich in Deutschland den Deutschen versuchte zu erklären, dass die türkische Armee nicht mit denen in Südamerika gleichzusetzen sei. Sie waren besser, humaner. Putschende Generäle und human, ja, tatsächlich kamen beide Begriffe in einem Satz vor.

Meine Sichtweise änderte sich lange Zeit nicht. Es gab kein Facebook, kein YouTube, kein Internet. Dann mit dem Internetzeitalter sah ich viele Videos aus der Zeit. Jetzt kommt der kleine aber enorm wichtige Unterschied zu den AKP Anhängern von heute. Was ich auf den Videos sah war furchtbar. Es kam heraus, dass die ganzen Toten von damals nach Drehbuch starben und man im Hintergrund Regie führte. Eigentlich wie heute auch.

Für mich wurden die Dinge klarer und ich stellte fest, dass ich auf dem falschen Pfad war, ohne dieses zu kommunizieren und andere damit zu infizieren.

Heute weiß ich, dass damals alles ganz schlimm war in der Türkei, wie heute auch. Das HEUTE sehe ich, aber nicht die AKP Anhänger. Einige wenige Überschriften reichen um aufzuzeigen, welch ein Unrechtregime an der Macht ist. Zehntausende ohne eine Anklage in den Gefängnissen, über Hunderttausend suspendiert, entlassen und mit Berufsverboten belegt, die Werte des Staates verkauft und ausgeplündert.

Wer sehen möchte, sieht es. Die anderen leben in ihrer Scheinwelt weiter.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …