Terrororganisation mit eigenen Holsteiner Kühen

„Think big“ ist nichts Türkisches. Vom kleinkariertem Denken wegkommen und sich mit dem Wesentlichen und größeren Dingen befassen, wird wohl noch lange Zeit in Anspruch nehmen in der Türkei.

Die Überschrift in der türkischen Wirtschaftsblatt Dünya lautet: „Der Staat verkauft die Kühe der gülenistischen Terrororganisation FETÖ“. Bei der Überschrift muss man denken, dass die Organisation eigene Milchkühe gehalten hätte. Dabei gehören die Kühe einem Flüchtigen, der im Verdacht steht die Kasse der Organisation in der Stadt Konya zu sein. Also werden eigentlich die 305 Holsteiner Milchkühe dieses Mannes verkauft.

Seit dem Putschversuch sind fast Eintausend Unternehmen vom Staat beschlagnahmt, unter Zwangsverwaltung gestellt worden. Dabei wird eine Holding mit hundert Unternehmen unter dem Dach, als eines gezählt. Viele dieser Unternehmen haben neue Besitzer, aber die meisten gibt es nicht mehr. In der Türkei werden die Unternehmen von ihren Eignern, hart an der Existenzgrenze mit einem spitzen Bleistift planend geführt. Dass unfähige Zwangsverwalter, die nicht einmal vom Fach sind und keine unternehmerischen Qualitäten mitbringen, ein Unternehmen zu führen, das nicht schaffen würden, war klar.

Bei den Beschlagnahmen war auch viel Willkür dabei, wie man sich denken kann. Verdacht – Beschlagnahme – Pleite. So sind viele Existenzen vernichtet worden. Dabei gingen auch zehntausende an Arbeitsplätzen verloren. Es reicht schon einem als Gülenist vermuteten Person, oder Unternehmen, eine Ware verkauft zu haben, um in den Verdacht zu kommen, selber ein Gülenist zu sein. Aus meinem Umfeld kenne ich zwei, bei denen der Verdacht sich nicht bewahrheitete. Deren Unternehmen waren nach deren Freilassung dennoch pleite.

Viele Unternehmen versuchen nicht nur ihre Waren zu verkaufen, sie versuchen auch abzuchecken, ob der Käufer evtl. in den Verdacht kommen könnte, oder bereits unter dem Verdacht steht ein Gülenist zu sein. Es ist derzeit nicht einfach Inlandsgeschäfte abzuwickeln.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …