Moody’s und S&P stufen die Türkei herab

Moodys und S&P stufen die Türkei herab

Die Herabstufung von BB- auf B+ durch S&P wird die TL weiter unter Druck setzen. Soeben kommt die Meldung rein (22:51 MEZ), dass auch Moodys die Türkei herabstufte (Ba2 auf Ba3).

Das sollte der eigentliche Beitrag sein: WIE DIE ZENTRALBANK HERRN ERDOGAN AUSTRICKSTE

Zweimal Außergewöhnliches. Bekanntlich ist Herr Erdogan gegen die Erhöhung der Zinsen, eigentlich ein MUSS, wenn man die Inflation noch einigermaßen in den Griff bekommen möchte. Da der Präsident dagegen ist, musste die Zentralbank in die Trickkiste greifen und erreichen, dass die Zinsen erhöht werden.

Die ganze Woche wurden den Banken keine Gelder mehr angeboten. Wenn sie das Geld bekommen hätten, hätten sie 17,75% Zinsen dafür bezahlen müssen.

Die Banken brauchten aber Geld. Woher nehmen? Sie mussten auf den Übernachtzins ausweichen. Dieser lag mit 19,25% wesentlich höher. So erreichte die Zentralbank, dass das Geld auf dem Markt knapper wurde. Inwieweit dieser geschickte Schachzug die Inflation Luft holen ließ, weiß man nicht. Jedenfalls ziehen USD und Euro nach den neuerlichen Drohungen des Mr Trump wieder an. Die Banken, die Verbraucher und Unternehmen mit Krediten versorgen, mussten daher auf den sogenannten Übernachtzins ausweichen – mit 19,25 Prozent liegt der klar höher. So könnte sich die Menge des umlaufenden Geldes verknappen – und vielleicht die sehr hohe Inflation entspannen, die zuletzt bei 15,9 Prozent gelegen hatte

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …