UPS mit neuen regionalem Zentrum auf dem neuen Istanbuler Flughafen

Die Nachricht, dass der in der Türkei inhaftierte amerikanische Priester Brunson in Haft bleibt, sorgte dafür, dass der USD auf  4,81 TL hoch ging (Stand 8:40 Uhr, 19.07.2018). Genaue Details der Entscheidung wurden nicht genannt. Brunson wirft man Spionage und Kontakte zu Sympathisanten der PKK vor.

Sabancı Gruppe, der zweitgrößte Konzern der Türkei verkauft zwei seiner Zementfabriken in Kayseri und Niğde. Beide Standorte produzierten im letzten Jahr an die 2 Mio. Tonnen Zement. Die Zementproduktion der Türkei lag letztes Jahr bei 136 Millionen Tonnen.

Die Wirtschaft wartet auf Aktionen der Regierung. Gefordert werden neue Freihandelsabkommen, damit die Exporte in Gang kommen und die Herabsetzung der MwSt., damit der Inlandsmarkt wieder in Bewegung kommt.

Ein Gesetzespaket mit vielen neuen Gesetzen wird kommende Woche im Parlament durch sein. Dabei ist auch das Gesetzt über das Freikaufen vom Militärdienst, worauf viele gespannt warten. In dem Paket ist auch die Entscheidung darüber, dass ein Unternehmen Namens USHAS gegründet wird, der das Gesundheitstourismus strategisch ausrichtet. Man erhofft sich durch das Gesundheitstourismus zusätzlich 10 Mrd. USD Einnahmen.

Die Wirtschaft setzt auf das Freihandelsabkommen mit Japan, welches Ende des Jahres unterschrieben werden soll. So hofft man bei den Importen von Japan in Zusammenhang mit der Olympiade 2020 zu profitieren. Dabei stellt sich die Frage, was die Türkei aus der Entfernung Gutes liefern kann. Japan wird in diesem Zusammenhang sicher Artikel importieren, die sich nur über den Preis verkaufen lassen. Da dürfte China, alleine durch die Nähe, die Nase vorn haben. 

UPS wird ein regionales Zentrum auf dem neuen Istanbuler Flughafen aufbauen. Die Gelder dazu werden von den für Europa-Investitionen freigestellten 2 Mrd. USD abgezweigt werden, wie man hört.

In der Türkei gibt es laut dem Verband 140.000 Restaurants. Bis jetzt dürfte jeder ein Restaurant eröffnen. Durch die Jahre gab es immer Fälle von Vergiftungen u.ä. Jetzt wurde entschieden, dass nur noch diejenigen, die ein Meisterbrief vorweisen können, Restaurants eröffnen können.

 

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …