In Istanbul fängt alles an

Wer den Markteintritt in den türkischen Markt wagt, fängt in Istanbul an. Istanbul ist ein Muss. Schließlich hat die Metropole mit den sich immer ausweitenden Grenzen an die 20 Mio. Einwohner. 1/4 der türkischen Bevölkerung lebt hier und geht Geschäften nach. Fast ausnahmslos ist jedes Unternehmen aus der Türkei in Istanbul vertreten. Auch ist die Stadt für über 150 multinationale Unternehmen, die regionale Zentrale. Von hier aus werden die Märkte in Russland, die Länder an der Ost- und Südostgrenze der Türkei, Nord-Afrika u.a. bedient. Wenn ein Produkt sich in Istanbul gut verkauft, kann man sicher sein, es verkauft sich im ganzen Land gut. Alles was aus Istanbul kommt, auch wenn es ein Importprodukt ist, übt auf die anatolische Bevölkerung eine besondere Anziehungskraft aus.

Heute berichten einige Zeitungen, dass bei den größten türkischen Unternehmen Istanbul zwar immer noch die Nr. 1, jedoch nicht mehr so wie noch vor 10 Jahren. Nach den Zahlen der IHK Istanbul waren im Jahre 2007 227 Unternehmen aus Istanbul unter den Top 500 und 221 weitere in den zweiten 500 zu finden.

2017 kann man feststellen, dass die Position von Istanbul um 26,8% geschrumpft ist. Mittlerweile sind unter den Top 500 174 Istanbuler Unternehmen zu finden und in den weiteren 500 154 Unternehmen.

Die Schlagzeile für diese Meldung ist, dass die Wirtschaft der Türkei sich nach Anatolien ausweitet. Eine durchaus erfreuliche Entwicklung und nach Stand der Dinge, tut es das auch.

Die Zahlen möchte ich aber anders deuten, denn 10 Jahre sind für Unternehmen in den Top 500 eine relativ kurze Zeitspanne. Wenn Unternehmen, sich in dieser kurzen Phase nicht unter den Top 500 halten konnten, dann müssten sie zumindest unter den zweiten 500 zu finden sein. Also müsste in den zweiten 500 eine gewaltig hohe Anzahl von Istanbuler Unternehmen sein. Nur ist diese Zahl von 221 auf 154 ebenfalls geschrumpft.

Die Schlussfolgerung kann am ehesten sein, dass viele Istanbuler Unternehmen pleite gegangen sind.

 

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …