Frau Merkel, warum setzen Sie Twitter nicht effektiver ein?

Mr. President setzte einen Tweet ab und drohte der Türkei mit Maßnahmen und schon wurde der amerikanische Pastor, der in der Türkei einsitzt und auf 35 Jahre verklagt wurde, Grund egal, freigelassen bzw. unter Hausarrest gestellt. Dabei hatte man erst vor 10 Tagen beschlossen, dass er nicht freikommt und auf sein Urteil im Gefängnis warten muss.

In dem Tweet steht aber nicht, dass er ins Hausarrest entlassen werden soll. Also muss Mr Trump noch ein Tweet absetzen und die Situation klarstellen. Allerdings macht das schon sein Stellvertreter Pence. Er haut die Tweets nur so raus. Ich denke, die Türkei wird dem nicht lange widerstehen können, zumal der Pastor wahrscheinlich sowieso ein Opfer von Willkür ist.

Hier kann man sehen, was es bewirkt, wenn man ein Unberechenbarer ist. Die Drohung von Trump nahm Erdogan ernst und handelte sofort. Was würde ein Tweet von Frau Merkel bewirken? Nichts!

Womit soll er denn drohen? Also dürfen alle mit deutschem Pass weiter einsitzen. Auch die türkischen Staatsbürger. Theoretisch werden sie solange einsitzen, wie Herr Erdogan regiert.

Ich habe mal einen Schweizer beraten, der auch noch Adolf hieß. Er hatte während des II.Weltkrieges großes für die Schweizer Uhrenindustrie geleistet. Die Schweizer Uhren dürften nicht exportiert werden. Die Nazis hatten in den Ländern, denen sie mit der Armee einen Besuch abstatteten, verboten, Schweizer Uhren zu importieren. Der Adolf aus der Schweiz, ging als junger Mann zu der portugiesischen Botschaft und handelte mit denen aus, dass die Uhren als Portugiesisch deklariert wurden. So ging der Export, auch in den von Deutschen besetzten Ländern weiter, erzählte er mir.

Das fiel mir ein, als ich die Reaktion der Türkei auf Trumps Tweet sah. Trump müsste all die, die in türkischen Gefängnissen einsitzen zu US Amerikanern machen, auch die Deutschen und anschließend per Tweet rausholen.

#FreeThemAll #journalismusistkeinverbrechen #freeosmankavala

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …