Fünf Prozent günstiger. Wozu das Ganze?

Der Wissenschaft-, Industrie- und Technologie-Minister der Türkei, Faruk Özlü gab einige neue Eckdaten zum türkischsten Auto aller Zeiten bekannt. “Es wir eine 3,2 Milliarden Investition werden. Das Werk wird 5 Modelle und 200.000 E-Fahrzeuge produzieren. 4.000 Personen werden direkt und 20.000 indirekt Beschäftigung finden. Es wird ein Auto des oberen mittleren Segments werden. Es wird mind. 5% günstiger als vergleichbare Fahrzeuge kosten. Wir möchten ein besseres Fahrzeug bauen als die Konkurrenz.”

Lassen wir das so im Raum stehen. Wenn sie nicht einen Top-BOSCH-Mann zum CEO ernannt hätten, würde ich über diese Aussagen herziehen. Auf der anderen Seite, würde so ein Mann, der zu den Top 100 CEO Kandidaten für die Top 30 Unternehmen aus Deutschland auserkoren wurde (Handelsblatt 2011), sich für solch totgeborenes Projekt hergeben?

Ich möchte eine andere Frage stellen. Wenn der türkischste aller Autos nur 5% günstiger als die sonstigen vergleichbaren Fahrzeuge kosten wird, warum baut man solch ein Auto dann? Ein Auto, der dem türkischen Steuerzahler nur Geld kosten wird.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …