Diktator in Rente. Gibt es so etwas?

Gestern war bei Markus Lanz Ulrich Kienzle zu Gast. Er wurde zu Herrn Erdogan befragt. Mit seiner Feststellung: „Herr Erdogan ist ein Fall für die Psychiatrie“ waren wir noch mit ihm einer Meinung. Dann aber benutzte er eine Erklärung, als er gefragt wurde, warum die Türken teilweise noch für Erdogan seien, mit dem Argument des Propagandaapparates von Herrn Erdogan: „Die Türken verdienen heute dreimal so viel wie damals, als er an die Macht kam.“ Falsch!

Das ist der nominelle Vergleich: 3.500 USD Pro-Kopf-Einkommen damals und 10.000 USD heute (wobei die Zahl eigentlich mittlerweile 8.000 USD ist).

Der Vergleich hinkt gewaltig, zumal man mit den 3.500 USD von damals wesentlich mehr kaufen konnte, als mit den 10.000 USD von heute. Schwamm drüber, der Kienzle wird auch nicht mehr jünger.

Was ist eigentlich mit dem Mann, der Millionen bewegt, wie gestern in Izmir?

Die deutschen Medien berichten ausschließlich über Herrn Erdogan, der die Wahlen übermorgen ‚legal‘ nicht mehr gewinnen kann, aber was ist mit dem, der schon fast gewonnen hat, Muharrem Ince? Warum ich so sicher bin kann ich euch sagen. Den Eigentümer eines der Meinungsforschungsinstitute kenne ich persönlich und bei einem anderen den Geschäftsführer. Die AKP und Herr Erdogan können nicht gewinnen. Schon wieder muss ich Ulrich Kienzle zitieren: „Weltweit finden momentan nirgendwo unfairere Wahlen statt, wie am kommenden Sonntag in der Türkei.“

Gewinnen oder verlieren, Herr Erdogan wird nicht gehen. Unter welchen Umständen er bleiben wird und ob Blut fließen wird, kann ich nicht vorhersehen, doch die Vorbereitungen dazu gibt es auch, wie ich weiß. Nicht umsonst sagte er, dass er Alternativpläne für den Fall einer Niederlage hätte.

Muharrem Ince, der Präsidentschaftskandidat der CHP hat leichtes Spiel. Auf der einen Seite Herr Erdogan, der es besser machen möchte als der Herr Erdogan der letzten 16 Jahre und auf der anderen Seite Ince, der nur aufzählt, was zu einer guten Demokratie und Fortschrittlichkeit gehört. Die Verwirrtheit des Herrn Erdogans gegen den gesunden Menschenverstand von Ince. Davon erfährt der Deutsche nichts.

Wisst Ihr was Ince gestern bei der Kundgebung vor über 2 Millionen Menschen sagte? „Das erste was ich tun werde… Ich werde alle EU Länder einzeln bereisen und denen verkünden, wir sind wieder dabei, die Türkei ist wieder da.“

Ich bin dieser Tage ruhiger geworden, denn ich weiß, dass er ‚legal‘ nicht gewinnen kann und sollte er durch irgendwelche krummen Dinge immer noch da sein, glaube ich kaum, dass er sich lange halten kann. Diktatoren haben so einen Kampf immer verloren. Ausnahmen von der Regel? Pinochet hat mal tatsächlich eine Wahl verloren und ist gegangen.

Auch dem ‚gehen‘ des Herrn Erdogan kann man nicht trauen. Ab da wird er vom Ausland aus versuchen, etwas in der Türkei zu bewegen. Leider kommen unruhigen Zeiten auf die Türkei zu. Dennoch, zuerst gewinnen, dann schauen wir weiter.

Herr Ince sagte gestern noch, dass in seiner Präsidentschaft die türkische Lira wieder an Wert gewinnen würde und Herr Erdogan mit seiner Präsidentenrente dann mehr kaufen könne. An der Stelle musste man zwangsläufig schmunzeln. Ein Diktator in Rente? Das wird es auch im Fall von Herrn Erdogan nicht geben. Flucht oder Gefängnis.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …