“Wenn die Dame es verdient hat, hätte sie noch mehr abbekommen sollen!”

Fast alle Menschen, die das Bild der 77 jährigen Perihan Pulat sahen und die Geschichte dazu hörten, dass sie in einem faschistisch geführten Land,  naiv und doch voller Zivilcourage, von ihren demokratischen Rechten gebraucht machte und schon über 500 Tage protestierte, dass ihre Richter- und Staatsanwaltkollegen wieder eingestellt werden sollten, dachten gleich. Empörung über die Zustände und Bewunderung für die alte Dame.

Nur eine Gruppierung konnten nicht über ihren eigenen Schatten springen. Die AKP Anhänger.

“Wenn die Dame es verdient hat, hätte sie noch mehr abbekommen sollen!” Welch ein Satz?” Darüber könnte ich mich Seiten lang auslassen. Ohne die Begebenheit zu können. Unter welchen Umständen würde eine 77 jährige schon so etwas verdienen? So etwas gab es früher, vor Erdogan, nicht. Solche Gedanken hatten die Menschen in der Türkei nicht in petto. Man hat schon mal diese und jene Person nicht gemocht, aber noch einen Gedanken daran zu verschwenden, Hass zu empfinden und dieses auszudrücken… Das gab es nicht. Unter Erdogan wurden die Menschen im wahrsten Sinne des Wortes versaut. Seine Anhängerschaft möchten ihn kopieren, so schlecht und böse sein wie er. Kommt davon, wenn man sich die falschen Vorbilder aussucht. Nein, so waren die Türken früher nicht.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …