“Warum schreibst du nicht über die Toten Palästinenser?”

Es kam bis jetzt nie vor, dass ich Empfehlungen bekam, ja sogar darum gebeten wurde über ein bestimmtes Thema zu schreiben. Das erste Mal passierte es dieser Tage und zwar recht heftig. “Schreib doch über Israel!” , “Schreib doch mal über die Toten Palästinenser.” hieß es. Ich mag nicht, das Thema ist mir fern. Klar, ich habe wie jeder von uns, eine Meinung dazu. Ich sehe die Palästinenser als die Aggressoren an. Wenn den Kindern nach der Geburt nicht zuerst deren Name, sondern Israel-Hass ins Ohr geflüstert wird und dieses noch in der Schule fortgeführt wird… Und am Ende soll Frieden dabei herauskommen???

Dem Türken mit einem gesunden Menschenverstand möchte ich eine Frage stellen. Ist das Wohlergehen der Palästinenser dir wichtiger als das Wohlergehen des türkischen Volkes? Für Herrn Erdogan ist es eine willkommene Situation, was zwischen Israel und den Palästinensern passiert, so kann er uns von der Innenpolitik ablenken.

Von Hürriyet-Print abfotografiert.

Schau dir das Bild aus einer türkischen Zeitung an. Junge Türken protestieren gegen Israel und das auf türkischem Boden. Normalerweise gibt es doch Ausnahmezustand und infolge dessen Versammlungsverbot. Was man den türkischen Oppositionsparteien im türkischen Wahlkampf nicht erlaubt, erlaubt man, wenn es um eine inszenierte Aktion (mit Speziell vorbereiteten Plakaten und Postern) gegen Israel geht. Dabei dürfen diese jungen Menschen nicht einmal auf dem eigenen Universitätsgelände für ihre eigenen Rechte eintreten.

Ich habe gestern den Beitrag gebracht, wo AKP Gründer Abdüllatif Şener erklärt, wie Erdogan mit Israel kooperiert und alles ein Szenario ist.  Video hier anschauen

Es passieren seltsame Dinge in der Weltpolitik, aber ich möchte weiterhin die Türkei im Fokus behalten. Was hat der Erdogan, in dieser heißen Phase des Wahlkampfes in England gemacht? Immer, wenn er dort ohne Teleprompter mal was sagte, sagte er das Falsche und die TL verlor an Wert. Dann muss es auch was bedeuten, wenn er dort nicht “Türkische-Republik-Nord-Zypern” sagt, sondern von der türkischen Seite von Zypern sprach. Dass es kein Versprecher war, konnte man feststellen, zumal er es einige Male so sagte und dabei vom Teleprompter ablas.

Im eigenen Land sitzen Zehntausende ohne eine Anklage in den Gefängnissen, seit 16 Jahren findet ein Ausverkauf der Türkei statt, die Wirtschaft steht am Rande des Abgrunds, Vergewaltigungen von Frauen und Kindern gelten als Kavaliersdelikt, wenn man es “nur einmal” macht, wie die Familienministerin mal sagte, die Masse der Bevölkerung lebt weit unter der Armutsgrenze, du selber hast durch die vielen Mega-Bauten der Türkei Verpflichtungen in Multimilliarden Höhe auferlegt bekommen, die du über deine Steuern Jahrzehnte noch finanzieren musst, damit die AKP Nahen Bauunternehmen und Betreiber bedient werden können. So kann ich dir noch einen Meter lang schreiben, was falsch läuft in deinem ach so geliebten Land. Du* übersiehst das alles und schreist: Nieder mit Israel! Na Bravo!

(*) Mit diesem ‘Du’ sind all die gemeint, die immer auf das neueste Ereignis springen und das Eigentliche ganz außer Acht lassen. Özil und Gündogan waren eine schöne Erholungspause, jetzt geht es aber weiter.

#FreeThemAll #journalismusistkeinverbrechen

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …